Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 214 Antworten
und wurde 7.350 mal aufgerufen
 Munga
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Freddy Offline

Korporal


Beiträge: 158

31.07.2017 12:24
#101 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Und nochwas:

Hast Du das Kolbenringstoßspiel selber kontrolliert und eingestellt?
Oder hat das wer anders gemacht?
Wieviel wurde eingestellt?

Nochmal Grüße

freddy

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

31.07.2017 12:45
#102 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Jetzt wo du es sagst sieht man da wirklich eine Art Einschürfung in der Zylinderwand vom Ring.

Das schein wohl die Klemmstelle gewesen zu sein.

Aber mit dem Finger spürt man da nix.

Und die Kanten wurden von mir vor dem Zusammenbau mehr als genug gebrochen. (falls du das meintest - und falls nicht -->) Ausbrüche sind an keinem Kanal zu erkennen oder erfühlen gewesen.

Ich bin ja sehr gespannt drauf, wie der Kolben aussieht :)

Jap Welle wird heute Spätnachmittag gezogen.

Gruß

pipi Offline

* General


Beiträge: 4.353

31.07.2017 13:06
#103 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Mir persönlich erscheint die Zylinderlauffläche zu glatt...

Auch das Kerzenbild ist meiner Meinung nach zu hell.

Ich denke, dass der Motor zu heiß lief und in folge der zu glatten Zylinderwand an Schmierfilmabriss leidete...

Kontrolle des Zzp könnte auch Aufschluss geben ob der 3. Zylinder noch stimmte.

mfg Patrick

__________________________________
Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

"dats ned bandan nemts ahn droht"

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

31.07.2017 13:14
#104 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Kolbenringstoßspiel ist doch der Abstand zwischen den beiden Enden des Rings im Eingebauten Zustand, richtig?

Hab ich selbst mit einer Fühlerlehre und einer Schlüsselfeile angepasst.
War bei allen 6 Ringen ein bisschen zu kleine.

Den genauen Wert weiß ich nicht mehr, bin aber nach W-Handbuch vorgegangen bei der gesamten Montage.
(waren es nicht 0,2mm??)

Gruß

Freddy Offline

Korporal


Beiträge: 158

31.07.2017 13:15
#105 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Genau. 0,2mm gemäß Werkstatthandbuch.

ZZP hattest Du mit dem Strobo eingestellt?

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

31.07.2017 13:17
#106 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

@pipi

Mir war die Kerze auch ein Ticken zu weißlich.
Aber laut einem Arbeitskollegen, der jahrelange Erfahrung mit DKW Schnelllaster hat und laut Internet ist die Färbung ok.

Aber ich werde trotzdem das Gemisch fetter stellen. Sicher ist sicher.

Das Gemisch verändere ich doch mittels der beiden Gemischregulierschrauben am Gaser oder?
Weiter rein oder weiter raus drehen?

Sind bei mir auf Standard gestellt.

Gruß

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

31.07.2017 13:18
#107 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

@Freddy

Zündung wurde x-mal überprüft und war super eingestellt.

Gruß

pipi Offline

* General


Beiträge: 4.353

31.07.2017 13:20
#108 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Weiter raus ja.

Das Kerzenbild passt schon. wenn der Motor ordentlich eingefahren ist.

Bei 1500km ist das aber noch nicht ganz der Fall.

Hast du deine Temp Anzeige auch mal geprüft, ob die halbwegs stimmt?

__________________________________
Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

"dats ned bandan nemts ahn droht"

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

31.07.2017 13:24
#109 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Jap hab grad mal die Hälfte vom Einfahren...

Hätte ich doch lieber bissl fetter eingestellt.
Aber eigentlich sollte man den Motor auch so einfahren, wie er später gefahren werden soll. (von den Einstellungen her)

Temp-Anzeige stimmt bis auf ein paar grad. (überprüft mittels Infrarot-Thermometer).

Gruß

Freddy Offline

Korporal


Beiträge: 158

31.07.2017 15:41
#110 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Der Schmierfilmabriss ist durchaus auch einleuchtend.

Auf jeden Fall ein systematischer Fehler, denn der erste Zylinder zeigt ja auch schon das beginnende Bild.

Bin sehr gespannt und drücke die Daumen!

Grüße

Freddy

Freddy Offline

Korporal


Beiträge: 158

31.07.2017 17:03
#111 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Äääähhhh Moment!

Zitat von Flowbow im Beitrag #97

...
2. Kolbenspiel 0,8-0,9mm
...


Das ist doch jetzt nur ein Übertragungsfehler, oder?

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

31.07.2017 19:52
#112 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Ne war schon richtig :)

Ne Quatsch da fehlt eine 0 vor der 8 bzw. 9 :D

Wir reden natürlich von Hundertstel und nicht Zehntel :)

Motor wird gleich rausgehoben

munga1957 Offline

Oberleutnand


Beiträge: 627

31.07.2017 22:12
#113 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Vielleicht werde ich mit meiner trivialen Frage belächelt, aber stimmt das Benzingemisch?
Mir sieht das aus wie wenn alles nahezu trocken gelaufen wäre.

Grüße Fitzel

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

31.07.2017 23:00
#114 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Jap hat gestimmt.

Auf jeden 20 Liter Kanister kamen 600ml mineralisches 2-Takt-Öl.

IMG_0822.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0823.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0824.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0825.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0826.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0827.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0828.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0830.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0831.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0832.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0833.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0834.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0835.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Freddy Offline

Korporal


Beiträge: 158

01.08.2017 15:05
#115 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Oh ha!

Sehen wir da verschiedene Zylinder von innen, und wenn ja welche?
Auf all diesen Bildern gibt es neben den echten Reibern m.E. bereits viele Laufspuren die da nicht hingehören.

Mich irritiert das Honbild auch. Insbesondere wie ungleichmäßig es bereits nach so kurzer Zeit aussieht.

Haben die Unterkanten aller drei Kolbenhemden Laufspuren? Wenn ja, warum?

Wirst Du die Zylinder vermessen? Im Bereich um die Öffnungen besonders interessant. Warum sind ausgerechnet da keine/weniger Honriefen!

Hattest Du die Kolbenringnuten gereinigt? Waren Kolben und Ringe bei der Montage geölt?

Überhaupt: Wo kommen die vielen kleinen vertikalen Kratzer her? Ist das Sand? Sind das Splitter oder Späne?

Hat hier irgendwer mit diesen Kolben schon Erfahrungen gesammelt?

Auf die Auflösung bin ich wirklich gespannt!

Grüße und nochmal Kopf hoch

Freddy

Road Hog Offline

Korporal


Beiträge: 166

01.08.2017 15:15
#116 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Korrigiert mich, wenn ich was Falsches sage, aber vom Erscheinungsbild: so sehen doch Kolbenkipper aus oder?

Gruß,

Marc

But I´d trade all of my tomorrows for a single yesterday (Janis Joplin)

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

01.08.2017 15:20
#117 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Ja jeder Zylinder ist innen zweimal fotografiert worden. Jeweils einmal schräg in Fahrtrichtung und einmal Richtung Fahrer.

Jap die ganzen kleinen "Reibspuren) sind auch mit dem Finger zu erspüren.
Aber im Zylinder ist alles tadellos.

Naja im Nachhinein habe ich erfahren, dass ich denn denkbar schlechtesten Motorenbauer genommen habe, denn es bei uns so gibt.
Das Kolbenbild spricht auch ganz für diesen Motorenbauer.
Der nimmt nämlich ausschließlich die kurzen Hohnahlen her, welche ja für den 2-Takter eher ungeeignet sind.

Die Kolben haben nahezu rundherum solche vertikalen "Spuren".

Im Bereich der Kanäle sind weniger Riefen im Zylinder, weil wie gesagt mit kurzen Hohnahlen gearbeitet wurde. Somit liegt die Ahle beim Hohnen in diesen Bereichen mehr auf dem Material auf und nimmt auch mehr Material ab. Somit sind die Durchmesser des Zylinders im Bereich der Öffnungen minimal größer.
Vermessung wird eventuell gegen Ende der Woche stattfinden sobald die 3D mal frei ist.

Die Kolbenringnuten habe ich nicht gereinigt weil die Kolben ja neu waren und somit nicht verschmutzt. Alles wurde regelrecht in 2-Takt-Öl getränkt während der "Hochzeit" der einzelnen Komponenten.

Die vertikalen Kratzer stammen m.M.n. von dem "krummen" Zylinder aufgrund der falschen Hohnahle.
Somit liegt der Kolben je nach Ausdehnung an der Zylinderwand an.

Als ich damals den Kolbenhersteller genannt habe (in diesem Thread) hat sich keiner bekannt, den zu kennen.
Hab aber auch im Netz nur gutes über dessen Produkte gelesen.

Auch am Telefon haben mich die sehr beeindruckt (Fachwissen in Bezug auf unsere Munga-Kolben)

Naja heute werde ich die Kolben von der KW demontieren und mit einem Abziehstein die groben Fressspuren (verglastes Siliziumcarbit) entfernen. Werde aber gleich rundum mit feinem Schleifpapier alle Spuren glätten.

Insofern heute das Ätznatron kommt werde ich auch das Alu auf den Zylinderwänden bearbeiten.

Natürlich werde ich von allen interessanten Arbeiten umfangreiche Bilder hier einstellen.
Besonders vom Entfernen der Aluaufschmierung an den Zylinderwänden mit Säure.

Gruß

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

01.08.2017 15:24
#118 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Servus Marc,

Bei Kolbenkippern hätte der Kolben nicht unmittelbar neben des Bolzens gefressen, sondern genau senkrecht zum Bolzen.

Hatte bei einem BMW Dieselmotor mal nen Kolbenkipper und da kannst wirklich den Kolben mit der Hand hin und her kippen lassen (millimeterweise).
Hab natürlich auch vorm Kolbenziehen geschaut ob etwaige Kolben kippen. Sitzen aber genauso wie bei der Montage gut im Zylinder.
Man darf natürlich nicht vergessen, dass unsere Kolben ein Spiel von 0,08-0,09mm haben (fast 1 Zehntel Millimeter!!!)

Das ist schon ein Haufen Holz an Kolbenspiel.

Außerdem neigen solche Zylinder mit "langen" Kolbenhemden fast nicht zum Kippen.

Gruß

Road Hog Offline

Korporal


Beiträge: 166

01.08.2017 16:50
#119 RE: Hilfe ... kapitaler Motorschaden Zitat · antworten

Wenn das Pfusch des Motorenbauers war, solltest du dir unbedingt rechtliche Schritte überlegen. dann mußt du allerdings vom Ganzen sofort die Finger lassen, keine Spuren beseitigen und einen Gutachter/Schlichter der Handwerkskammer einschalten, der sich dann ein Bild machen kann. Das dürfte in diesem Verfahrensstadium auch noch nix kosten, da noch kein Anwalt eingeschaltet wurde. Denk drüber nach.

Alles Gute,
Marc

But I´d trade all of my tomorrows for a single yesterday (Janis Joplin)

Freddy Offline

Korporal


Beiträge: 158

02.08.2017 11:01
#120 Handbuch "Kolbenschäden" Zitat · antworten

Moin,

Kolbenschäden werden in diesem Werk recht ausführlich und vor Allem gut bebildert thematisiert.
Sicher eine interessante Quelle für jeden hier.
Leider spielt der Zweitakter keine Rolle, aber die Grundzüge lassen sich gut erkennen.


Grüße

freddy

Freddy Offline

Korporal


Beiträge: 158

02.08.2017 11:40
#121 Suche nach den Ursachen Zitat · antworten

Ich nochmal.

Habe mir jetzt nochmal die drei Kolben angeschaut. Die sind ALLE vertikal verrieft.
Das sieht sehr nach Fremdkörpern aus. Das Bild entspricht auch dem auf Seite 78 des von mir verlinkten Handbuchs.
Kann es sein, dass das Korundmaterial das die Honleisten beim Kippeln an den Kanalkanten verloren haben, vor dem Einbau der Kolben nicht restlos aus dem Block und seinen Kanälen herausgespült worden ist.
Ist der Block womöglich sogar gestrahlt worden?
Wo könnten die Partikel sonst herkommen?

Kannst Du uns nochmal die beiden (überlebenden) Kolben des 1. und 2. Zylinders im Detail zeigen?

Für meine Theorie spricht m.E. auch, dass sich die Schleifspuren besonders am unteren Rand des Kolbenhemds finden, wo sich das eingesaugte Frischgas am unteren Ende der Zylinderwand niederschlagen kann und eingesaugte Fremdkörper anhaften könnten.

Grüße

freddy

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

03.08.2017 21:14
#122 RE: Suche nach den Ursachen Zitat · antworten

IMG_0859.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_0860.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Hier die Bilder der Zylinderbearbeitung

Hab mit Ätznatron das Aluminium in dem Zylinder weggeätzt.

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

04.08.2017 20:04
#123 RE: Suche nach den Ursachen Zitat · antworten

IMG_0871.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0872.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0873.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0874.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_0875.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

So Schäden sind sowohl in den Zylindern als auch an den Kolben behoben.
Messtechnisch sind die Zylinder jetzt 0,01mm größer also hat sich das Kolbenspiel von 0,08 auf 0,09 mm angehoben.

Gruß

ME11 Offline

Soldat


Beiträge: 61

05.08.2017 21:46
#124 RE: Suche nach den Ursachen Zitat · antworten

Hallo,
jetzt wo Du alles offen hast würde ich die Kanten von den Kanälen mal ordentlich brechen.
Sieht auf den Bildern sehr scharfkantig aus.

Gruß Daniel

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

06.08.2017 00:29
#125 RE: Suche nach den Ursachen Zitat · antworten

Die Kanten habe ich eigentlich schon beim ersten montieren gebrochen.

Werde ich jetzt aber nochmal machen.

Gruß

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen