Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 1.464 mal aufgerufen
 Jeep
Seiten 1 | 2
Roma M38A1 Offline

Gefreiter


Beiträge: 81

04.03.2017 14:59
Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Moin Moin,

hab mir einen überholten Vergaser besorgt und dachte ich könnte den einfach wechseln

Hier mal der Alte

und die neue Schönheit

Leider musste ich beim Lösen der Spritleitung feststellen das das nicht so einfach ging, weil da der Fitting mit dem 6 Kant fehlt


Kennt dieses System jemand und gibt es da einen Trick oder muss ich es absägen und eine neue Leitung besorgen ?

Merci schon mal und Gruß

Frank

Gruß

Frank

Eigentlich fahr ich lieber als zu schrauben ;-)

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

04.03.2017 21:56
#2 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Hallo Frank,

Die Fittinge der Spritleitung und der Schwimmerkammerentlüftung sind schon noch da, nur das die Kanten sich (wahrscheinlich durch nicht passendes Werkzeug und zuletzt
bestimmt durch eine Zange) verabschiedet haben.
Da bleibt Dir kaum was anderes übrig, als auch eine Zange (Gripzange) zum Lösen zu nehmen.
Hast Du die ab, dann die Bördelung abtrennen, neue Fittinge nehmen und neu Bördeln. Die Leitungen vorher gerade Biegen.
Die Leitungen sollten dann auch noch lang genug sein.

Grüße
Frank

Frank M38A1 Offline

Leutnand


Beiträge: 353

04.03.2017 23:28
#3 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Moin,
jetzt der dritte Frank:
...was Frank schrieb ging mir auch durch den Kopf, aber warum tauscht du den Carter eigentlich? oder hab ich ein Thema verpasst?

Nun, so frisch gebadet hat er ja was.. (neidvoll,aber mein alter funzt...es kommt ja manchmal auch auf die inneren Werte an).................aua


Gruß Frank,der andere von den 3en.....

Roma M38A1 Offline

Gefreiter


Beiträge: 81

05.03.2017 07:31
#4 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Unter uns Frank's

@ Frank 1

Merci für den Tip ,dann versuch ich das heute mittag mal.

@ Frank 2

der Motor lief nur noch vernünftig bei leicht gezogenem Coke. Ich wollte den Vergaser zwar nur überholen , hab dann aber einen frisch überholten günstig bekommen , und schaden kann ein 2ter Vergaser ja nicht

Gruß

Frank

Gruß

Frank

Eigentlich fahr ich lieber als zu schrauben ;-)

Wild Bill Kelso Offline

Korporal


Beiträge: 172

06.03.2017 13:25
#5 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Ich neige ebenfalls zum Zweitteil wenn günstig zu erwerben, egal welcher Brocken

VG
WBK

Roma M38A1 Offline

Gefreiter


Beiträge: 81

06.03.2017 18:27
#6 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Das mit der Gripzange hat funktioniert

Danke für den Tip

Gruß

Frank

Eigentlich fahr ich lieber als zu schrauben ;-)

Frank M38A1 Offline

Leutnand


Beiträge: 353

06.03.2017 19:48
#7 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Gewalt ist immer eine Lösung...................

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

07.03.2017 09:46
#8 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Nur kann es mit Gewalt auch ganz schnell "knack" machen.

Warum bloß kommt mir diese Farbe auf dem Vergaser so bekannt vor?


Ja, ich kann das sehr gut Verstehen, das man gerne noch etwas in Reserve zu liegen haben möchte.
Zweimal NOS (je einmal YS-950 und YS-637), die anderen "good used" und noch welche, die nicht auf dem Bild zu sehen sind.


Das "Alu/Silber auf dem Vergaser sieht ganz nett aus.

Mittlerweile finde ich das jedoch etwas zu knallig.
Deshalb "back to the roots":


Es sieht schon stimmiger aus, wenn der Vergaserfuß schwarz ist.
Natürlich kommt es mehr auf die inneren Werte an, als auf Außerlichkeiten.
Was ein Glück, das dass eine nicht das andere ausschließt.

Grüße
Frank

Roma M38A1 Offline

Gefreiter


Beiträge: 81

11.03.2017 17:25
#9 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Hier mal die beiden Vergaser im Vergleich. Kleine Unterschiede sind zu erkennen





Mein Alter hat noch nicht so viele Patente , sagt das etwas über das Baujahr ?





Gruß

Frank

Gruß

Frank

Eigentlich fahr ich lieber als zu schrauben ;-)

Roma M38A1 Offline

Gefreiter


Beiträge: 81

11.03.2017 17:33
#10 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Ich wollte ja eigentlich noch die Spritleitung abbauen um einen neuen Fitting zu montieren.

Gibt es da zufällig einen Trick wie ich die ohne den halben Motor zu demontieren ausgefädelt bekomme ?

Und hat vielleicht einer eine Quelle für neue Fittinge ? Oder die genaue Bezeichnung parat ?

Danke schon mal und schönes Restwochenende

Frank

Gruß

Frank

Eigentlich fahr ich lieber als zu schrauben ;-)

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

12.03.2017 10:52
#11 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Hallo Frank,

Ja, das geht ohne den Motor ganz zu Zerlegen.
Ist etwas fummelig und man muss die Leitung "Korkenziehermäßig" beim Ausfädeln drehen.
Nicht die Halteklammer zwischen Sprit und Unterdruckleitung vergessen vorher zu entfernen.

Der Fitting nennt sich:
NUT, inverted flared tube fitting 5/16 in.
Aus Messing unter der Teilenummer 142427
Aus Metall Beschichtet Teilenummer 137398.
Sollte jeder Händler im Regal zu liegen haben.
Es sollte auch ohne Teilenummer und größe reichen, wenn Du dem sagst, das Du den Fitting für die Spritleitung am Vergaser für einen M38A1 brauchst.

Es ist auch nicht selten, das die Vergaser mal gemischt wurden.
Abgesehen vom Vergaserfuß und einigen Innereien, sind die Vergaser fast gleich.
Deshalb sieht das eine Mittelteil etwas anders aus.
Funktionieren wird das auch. Das eine Mittelteil ist ein YS950, das andere ein YS637.
So hat der "frühere" YS637 auch weniger Patentnummern.

Sollte es dennoch Probleme geben, dann gehen wir weiter in die Details.

Grüße
Frank

Roma M38A1 Offline

Gefreiter


Beiträge: 81

12.03.2017 17:35
#12 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Geschafft

Gruß

Frank

Eigentlich fahr ich lieber als zu schrauben ;-)

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

12.03.2017 20:02
#13 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Gut gemacht! würde Hancock jetzt sagen.

Grüße
Frank

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

14.03.2017 10:59
#14 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Hallo Frank,

da habe ich mich wohl von der Anzahl der Patentnummern ins Boxhorn jagen lassen.

lt. Bowl Casting number, ist dein alter Vergaser mit den zwei Patentnummern ein YS 950.
Der "schöne" sieht vom Mittelteil her aus wie vom YS637s,nur das da die bowl casting number fehlt.
Da, wo "O-548" stehen sollte, steht nichts.
Wenn Du den Vergaserfuß abschraubst, kannst Du ja mal die Durchmesser Deiner beiden Vergaser Messen.
Denn es soll mal eine ganze Serie von YS Vergasern gegeben haben, die fehlerhaft gewesen waren. Ob Repro/schlechte "Aftermarket" Produkte kann ich nicht sagen.
Auch nicht, ob die ohne Bowl casting number hergestellt wurden.
Falls die Nummer bei Deinem mal vorhanden war, sollte es ja einen Grund geben, warum die nicht mehr vorhanden ist.

Ist aber alles egal, wenn der Vergaser funktioniert wie er soll.


Grüße
Frank

Roma M38A1 Offline

Gefreiter


Beiträge: 81

14.03.2017 17:17
#15 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Leider zu spät, hab ja schon gewechselt. Allerdings stellt sich das mit dem Fitting wechseln schwerer dar als gedacht. Bis jetzt konnte ich noch keinen auftreiben (außer im Megapack) und das Börteln wird wohl auch schwierig weil man einen neuen Fitting gar nicht weit genug nach hinten schieben könnte.

Es hat ja nicht zufällig noch jemand so eine Leitung bei sich zu Hause rumoxidieren ?

Gruß

Frank

Gruß

Frank

Eigentlich fahr ich lieber als zu schrauben ;-)

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

14.03.2017 18:18
#16 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Hallo nochmal Frank,

Megapack klingt zwar gut, ist bloß blöd, wenn man nur einen braucht.
Andererseits hätte man dann für's nächstemal gleich was da. Sind ja 10 Stück von am M38A1 vorhanden.
So eine Leitung hätte ich zu liegen, nur gehört die zu einem kompletten Leitungssatz,den ich nicht zerreißen möchte.
Die Leitung kannst Du auch aus passender Leitung vom Meter selber biegen.
Die alte Leitung könntest Du auch versuchen vorsichtig an der benötigten Seite gerade zu biegen um den Fitting weit genug
weg zu bekommen, das Du die Leitung bördeln kannst.
Merkst Du, das sie durch das hin und her weich wird, dann wird eh eine neue Leitung fällig.
Hast Du beiden "bekannten" Händlern mal nachgefragt, was die so haben?

Grüße
Frank

HOERMEN Offline

Oberstleutnand


Beiträge: 1.038

14.03.2017 18:21
#17 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Zitat von Roma M38A1 im Beitrag #15


Es hat ja nicht zufällig noch jemand so eine Leitung bei sich zu Hause rumoxidieren ?

Gruß

Frank



Jetzt Bitte nicht schlagen, aber habt ihr schon mal beim Örtlichen Heizungsbauer nachgefragt ??
Im Ölheizungsbereich gibt es doch auch Kupferrohre und Messing-Fittings.

Und Zollmaße sollten die auch haben!

Versuch macht kluch !!!!

BtW:
Zöllige Schrauben und Muttern gibt es auch beim Örtlichen Landmaschinenschrauber !

__________________________________________________
Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes
Typreferent für Ford Capri I beim Ford Club Service

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

14.03.2017 19:43
#18 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Warum sollte man Dich für den guten Ratschlag denn schlagen?

Der Heizungsbauer ist keine schlechte Idee, da mal zu Fragen.
Das die Landmaschinenfritzen Zollschrauben und anderes im Angebot haben, sollte sich rumgesprochen haben.
Leider gibt es Landstriche, wo die trotz Ländlicher Anmutung sehr dünn gestreut sind, und es einfacher ist, Schrauben und
anderen Kram über's Netz oder dem Schraubenfritze mit dem großen W zu ordern.
Das mit den einschlägigen Mil. Fahrzeugteile Händlern vereinfacht die Sache halt sehr, wenn man sich nicht so ganz sicher ist, was und vieviel genau man eigentlich braucht. So sollte es eigentlich sein, funktioniert leider nicht immer bei jedem.
Wenn alle Stricke reißen, hätte ich auch noch ein oder zwei Fittinge in der richtigen Größe über.

Vor einigen Jahren hatte selbst Van Dam nur noch "begrenzten" Vorrat an der gesuchten Spritleitung.
Wie das zur Zeit aussieht weiß ich nicht, da mein Eigenbedarf + noch Reserve gedeckt ist.
Und Projekte habe ich noch genug zu stehen.

Im normalen Autozubehör sollte man die Fittinge und Leitung in Zoll auch bekommen.
Bei meinem jedenfalls.
Setzt jedoch voraus, man kann dem erklären, was man braucht.
Möglichkeiten gibt es mehrere.

Grüße
Frank

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

15.03.2017 17:33
#19 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Ich nochmal,

also ich habe mal in meinem Bestand gekramt und festgestellt, das ich zwei 100%ige YS637 Vergaser ebenfalls
ohne Bowl casting number habe.
Von daher alles gut!
Was jedoch nicht so gut ist, ist die tatsache, das der YS 637 innen einen wesentlich kleineren Durchmesser hat, als der YS950, was ja auch dem unterschiedlichen Innendurchmesser der jeweiligen Vergaserfüße geschuldet ist.
Natürlich läuft der 72PS Hurrican Motor auch, aber nicht so wirklich, wie es mal gedacht war, da der YS637 für den 60PS Go Devil gedacht war.
Falls es Probleme mit dem Lauf und dem Verbrauch geben sollte, würde ich den Vergaser wieder abschrauben und mal nach den Durchmessern schauen.

Zu der Leitung :

Eine 91,3cm lange mit Durchmesser 8mm würde auch passen. Eventuell ist dieeinfacher für dich zu bekommen, als in Zollgröße.
Nur die Fittinge, die sollten schon die richtige Größe und das passende Gewinde haben.
Bilder gehen gerade schlecht, der Zeitbandit muckt gerade etwas.

Grüße
Frank

Roma M38A1 Offline

Gefreiter


Beiträge: 81

11.04.2017 18:30
#20 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Nachdem ich jetzt Fittinge bestellt hatte, tatsächlich eine Landmaschinen-Werkstatt mit passendem Bördelgerät gefunden hatte, die Leitung repariert , natürlich 5 cm zu kurz , die zu kurze Leitung provisorisch anders gelegt habe , die Leitung am Vergaser nie dicht wurde usw usw,


hab ich mir jetzt das hier besorgt



Und wenn ich rausbekommen habe wie das Bördelwerkzeug funktioniert, habe ich hoffentlich eine funktionierende Spritversorgung und kann testen ob der neue Vergaser läuft oder eben nicht

Frohe Ostern

PS: Eine komplett neue Spritleitung hab ich übrigens vor 3 Wochen bestellt, ist immer noch nicht da

Gruß

Frank

Eigentlich fahr ich lieber als zu schrauben ;-)

Frank M38A1 Offline

Leutnand


Beiträge: 353

11.04.2017 20:35
#21 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Moin,
dann mach doch mal n wörkshop- da bin ich bei! Wollte immer mal wissen wie es geht.
Hokuspokus wird's wohl nicht sein.

Gruß Frank

Mufu Offline

* General


Beiträge: 3.306

12.04.2017 09:50
#22 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Eigentlich recht einfache Sache.
Ich hab mit so einem Werkzeug jahrelang in der Maloche gearbeitet.

_____________________________________________________________
Wenn du bemerkst dass du ein totes Pferd reitest, steig ab!
(Dakota-Indianer)

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

12.04.2017 14:42
#23 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Wenn Du den Anschluss am Vergaser gedreht hättest, dann wär die zu kurze Leitung nicht mehr ganz so kurz gewesen. Doch leider immer noch zu kurz.
Falls ich am Wochenende dazu komme in die Garage zu Fahren und Zeit dafür finde, dann kann ich ja mal eine Bilderserie vom Bördeln machen.
Ich habe auch bloß genau so ein billig Dingens Satz, der aber bei den Cu Leitungen bestens funzt.
Stahlleitungen gehen mit Fantasie auch, wenn man einen Schraubstock hat.

Grüße
Frank

Roma M38A1 Offline

Gefreiter


Beiträge: 81

13.04.2017 18:56
#24 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Zitat von BBDE im Beitrag #23
Wenn Du den Anschluss am Vergaser gedreht hättest, dann wär die zu kurze Leitung nicht mehr ganz so kurz gewesen.



Den Anschluss hab ich zum Schluss quasi aus Frust soweit zu gedreht, weil er einfach nicht dicht werden wollte. Oder gibt es da etwas das ich übersehen habe ?

Gruß

Frank

Eigentlich fahr ich lieber als zu schrauben ;-)

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

13.04.2017 23:00
#25 RE: Eigentlich wollte ich nur den Vergaser wechseln Zitat · antworten

Hallo Frank,

so ist die Leitung doch sehr stark geknickt.
Das ist natürlich blöd, wenn der Anschluss nach dem xten Versuch immer noch nicht dicht ist.
Steht der Winkelstutzen nicht in die richtige Richtung, dann muss man etwas tricksen.
Zuerst den Schraubstutzen mit einer Dichtung (Fieber oder Kupfer) in den Vergaser Schrauben und festziehen.
Dann den Winkelstutzen. Steht der verkehrt und ist zu lose und kann nicht eine Umdrehung weiter gedreht werden, weil er sonst abbricht, dann den Winkelstutzen nochmal rausschrauben,
das Gewinde mit Teflonband umwickeln und wieder einschrauben.
Funktioniert bei mir sehr gut.
Man kann auch "Schraubensicherung" oder ähnliches aus der Tube nehmen, solange das Benzinfest ist.
Das könnte nur beim wieder Lösen Probleme geben.

Wie schon geschrieben, versuche ich am Samstag mal ein paar Bilder zum Thema Bördeln zu machen.


Grüße
Frank

BTW:
Mal was ganz anderes.
Dreh mal die Zündkabelhalter am Ventildeckel vorne um.
Den langen nach hinten, einen kurzen nach vorne.


Und manchmal muß man schrauben um fahren zu können.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen