Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 278 mal aufgerufen
 Munga
Tobi600 Offline

Soldat


Beiträge: 22

14.01.2019 21:10
Knebelschraube, Lenkrad-Hupe Zitat · Antworten

Hallo zusammen, habe gerade mal die Sufu benutzt, aber nicht wirklich was passendes gefunden.
Daher hier die Erläuterung meines Hupen-Problems.

Mein 4‘er besitzt die abnehmbare Lenkrad-Ausführung mit dem BW Knebelverschluss.
Wenn ich diesen löse, habe ich die Knebelmutter mit dem eingebauten Hupenknopf in der Hand.
Von der Knebelmutter führt ein federbelasteter Messingstift auf den darunter gelegenen Schleifkontaktring.
An dem Messingstift ist ein Kabel gelötet, welches am Hupenknopf endet und bei Betätigung den Masseschluss herstellt.......so weit, so gut....

Wie muss ich denn besagtes Kabel Führen, dass das Kabel und der Federstift weiterhin beweglich bleiben??
Wenn ich den Hupenknopf in seine Halterung der Knebelmutter Klipse, kann sich das darunter befindliche Kabel samt Messingstift nicht mehr bewegen, da es zwischen Knopf und Knebel eingeklemmt wird.......
Ich kann leider auch nicht sagen, wies das vorher war, da der Vorbesitzer das Innenleben entsorgt hat 😩
Ich versuche gerade, die Geschichte wieder sinngemäß und funktional zusammenzusetzen…

Falls jemand ne Explosionszeichnung über Reihenfolge und Lage etwaiger Distanzringe, o.Ä. hat, wäre ich ebenfalls sehr dankbar

Vielen Dank für eure Hilfe
Gruß Tobi

Mister Munga Offline

* General


Beiträge: 3.751

15.01.2019 06:52
#2 RE: Knebelschraube, Lenkrad-Hupe Zitat · Antworten

Der Aufbau bzw. Zusammenbau ergibt sich aus dem Ersatzteilkatalog, beispielhaft auf der DVD der MUNGA IG unter der Rubrik Lenkung bzw. Elektrik, Kapitel 14 bzw. 06.
Ich denke es ist weiterhin bedenklich, diesen im Netz zu veröffentlichen.
Die DVD 2017 ist für Mitglieder für ein paar Euros erhältlich und sollte nach meinem Verständnis zur Grundausstattung eines Munga Schraubers gehören. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, ist für die Mitgliedschaft ebenfalls nur eine einmalige geringe Aufnahmegebühr zu entrichten, so dass diese Variante letztlich günstiger sein sollte, als der Kauf von gebrauchten Katalogen (auf Papier).


Bei der Variante mit Abwurfeinrichtung benötigt man 2 Kontaktschleifringe, einen "dicken" und einen "dünneren" Schleifring.
Bildtafel 06-15, Horn Bedienknopf


Vom identischen Hupenknopf (Zivil, Militär) geht es über diesen speziellen Federkontakt (Leitung, Feder, Messingstift = 1 Teil!!) zum Kontaktring im Lenkrad, von hier mit dem nächsten Federkontakt auf den nächsten Kontaktring.

Bei der zivilen Ausführung entfällt der Kontaktring im Lenkrad samt Knebelverschluss. Dafür erfolgt eine Befestigung über eine 18er Mutter + Zahnscheibe am Lenkinnenrohr.

Sowohl die Kontaktringe als auch die Federkontakte gibt es weiterhin noch neu. Bei Bedarf bitte Kontaktaufnahme.

Tobi600 Offline

Soldat


Beiträge: 22

15.01.2019 07:30
#3 RE: Knebelschraube, Lenkrad-Hupe Zitat · Antworten

Vielen Dank für die Einladung zu munga IG.
Warum ist denn die Veröffentlichung einer Zeichnung so gefährlich 🤔??
Die Kontaktringe habe ich bereits verbaut, bzw. einen nachgefertigt.
Bleibt immernoch die eigentliche Frage der Kabelführung ohne es zu stauchen, bzw. quetschen offen...

Mister Munga Offline

* General


Beiträge: 3.751

15.01.2019 12:08
#4 RE: Knebelschraube, Lenkrad-Hupe Zitat · Antworten

Es gibt nicht nur in Deutschland einen Urheberschutz. Einfach mal ein bißerl googeln und auch vielleicht ein paar Kommentare, Tipps + Hinweise dazu lesen.

Wer selber gezahlt, ebenso auch Abmahnungen erfolgreich durchgesetzt hat, weiß in der Regel um was es geht.
Gefährlich wäre als Laie vielleicht ein Balanceakt auf dem Hochseil, zumindest für mich, nicht eine Veröffentlichung einer Seite aus der TdV der Bundeswehr; die Rechte liegen bekanntlich weiterhin beim Bundesministerium für Verteidigung und bei AUDI. Ich denke, niemand hat Interesse vorab explizit zu fragen, ob in diesem Forum einzelne Seiten anlass- oder bedarfsgerecht veröffentlicht werden dürfen.
Vermutlich würde der Hersteller auf die obigen Angebote ebenfalls verweisen.
Die erwähnte DVD ist mit Erlaubnis der Rechteinhaber gefertigt worden und damit legal.

Für mich erschließt sich leider nicht, warum nicht ein Ersatzteilkatalog erworben wird. Diese werden immer wieder angeboten und kosten je nach Ausgabe, Zustand und Qualität ab 50 € aufwärts.
Der günstige Weg führt nach meinem Verständnis über die IG. Rund 8 GB MUNGA Material ist nicht zu verachten. aber bitte, jeder wie er möchte....

Warum ein Kontaktring nachgefertigt wird der original (neu und vermutlich auch gebraucht) immer noch für ein paar Euros erhältlich ist - okay. Muss halt jeder selber entscheiden.

Wenn alles original verbaut ist, wird nichts gequetscht oder gestaucht. Wenn es nicht passt, vielleicht ein paar Bilder hochladen, damit die Fehlerquelle erkannt wird.

Tobi600 Offline

Soldat


Beiträge: 22

15.01.2019 12:45
#5 RE: Knebelschraube, Lenkrad-Hupe Zitat · Antworten

Vielen Dank, hat sich erledigt

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz