Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 295 mal aufgerufen
 Jeep
Bohnebluescht12 Offline

Gefreiter


Beiträge: 114

19.08.2017 17:25
Riemenscheibe Zitat · antworten

Hallo zusammen,
Habe wieder ein Problem an der Riemenscheibe beim MB habe am Stirnraddeckel ein neuer Simmering montiert und eine neue Riemenscheibe wegen den einlaufschpuren aber das Oel läuft mir an der Welle durch die Mutter und spritz natürlich alles voll es ist nicht viel aber es reicht ich habe jetzt auf das Gewinde etwas dichtmittel drauf getan mal schauen hab ihr das auch gehabt.

Gruss, Beat

hessi-james Offline

Gefreiter


Beiträge: 65

19.08.2017 22:54
#2 RE: Riemenscheibe Zitat · antworten

Hallo Beat,
dat wird so nix, das Abdichten des Gewindes wird Dir aus meiner Sicht leider nicht helfen. Denn entweder ist ein Simmerring dicht oder wie bei dir dann halt leider nicht. Hast Du den korrekten Sitz des Simmerrings noch einmal geprüft, dass dieser nicht etwas schief in der Buchse sitz oder beschädigt ist und somit nicht abdichtet? Wie sieht denn die Welle aus?

Grüße
Jörg

Bohnebluescht12 Offline

Gefreiter


Beiträge: 114

20.08.2017 09:13
#3 RE: Riemenscheibe Zitat · antworten

Danke für die schnelle Antwort,
Die Kurbelwelle war beim Motorenschleiffer sollte in Ordnung sein, die Riemenscheibe ist auch neu von Neiske und Pinn, der Dichtring ist gerade drin, weil der abstand nach oben ist überall gleich,was ich nicht verstehe wenn der Dichtring leckt dann läuft doch das Oel zwischen dem Deckel und Riemenscheibe runter und nicht wie in meinem Fall an der Mutter von der Welle.

Gruss, Beat

BBDE Offline

Oberleutnand


Beiträge: 671

20.08.2017 10:40
#4 RE: Riemenscheibe Zitat · antworten

Hallo Beat,

die Frage klingt eventuell etwas blöd, aber ist die Riemenscheibe, wenn Du die Mutter angezogen hast auch wirklich richtig fest?

Hast Du vorher mal die "neue" mit deiner alten verglichen?
Nicht, das die etwas kürzer ist und nicht richtig festgespannt werden kann und nur durch die Passfeder gehalten wird.
Dann kannst Du zwar die Mutter richtig festziehen, doch die Scheibe ist nicht fest und das Öl kann da austreten wie es bei Dir der Fall ist.

Ich hatte sowas gerade bei meinem Krankenwagen am hinteren Getriebeflansch.
Erst dachte ich, ich muss die Welle vom Verteilergetriebe nochmal einstellen.
Eingestellt und trotzdem noch immer Spiel.
Bis ich gemerkt habe, das nicht die Welle Spiel hatte, sondern der neue Flansch auf der Welle, obwohl die Mutter richtig fest gezogen war.
Als ich die Gelenkwelle gelöst habe, kam da ein Schwall Öl raus.

Jetzt ist alles wieder so wie es sein soll, vor allem dicht.

Deshalb denke ich, ist es einen Blick wert.
Btw bekommst Du dann auch schnell mit, wenn die Kurbelwelle zuviel Längsspiel hat, welches mit den Shimms eingestellt werden muss.


Grüße
Frank

Bohnebluescht12 Offline

Gefreiter


Beiträge: 114

20.08.2017 20:33
#5 RE: Riemenscheibe Zitat · antworten

Danke Frank,
Also du meinst das der Dichtring nicht richtig auf die Fläche von Riemenscheibe kommt weil sie zuwenig hinein geht

Gruss, Beat

BBDE Offline

Oberleutnand


Beiträge: 671

21.08.2017 08:42
#6 RE: Riemenscheibe Zitat · antworten

Hallo Beat,

nein, nicht ganz.
Wenn das der Fall sein sollte, hättest Du das sofort gesehen, da der Simmering ja recht weit vorne im Steuergehäuse sitzt.

Ich meinte, das es sein kann, das die Riemenscheibe nicht fest auf der Kurbelwelle sitzen könnte und dadurch das Öl durch das Gewinde kommt.
Kommt das Öl außen zwischen Simmering und Riemenscheibe raus, dann würde ich Simmering und Riemenscheibe vermuten.
Doch Dein Problem ist ja, das Öl aus dem Gewinde kommt.
Und das kann passieren, wenn die Riemenscheibe nicht ausreichend gegen den "oil slinger" hinter dem Steuergehäusedeckel drückt, oder die Riemenscheibe nicht richtig auf der Kurbelwelle befestigt ist und eventuell auch an der "neuen" Riemenscheibe, je nachdem, mit welchen "toleranzen" die hergestellt wurde.

Grüße
Frank

hessi-james Offline

Gefreiter


Beiträge: 65

21.08.2017 09:51
#7 RE: Riemenscheibe Zitat · antworten

Hallo Beat,
Du hattest geschrieben, dass die Kurbelwelle geprüft worden ist, daher nehme ich an, dass diese komplett außen war. Habt Ihr danach alle Dichtungen erneuert? Auch ggf. einen neuen „oil slinger“ eingebaut?

Wenn ich den Aufbau richtig in Erinnerung habe, müsste hinter dem „oil slinger“ eine Dichtung sitzen (ich meine die wäre aus Kork), sodass das ganze Zusammenspiel von Dichtung, Schleuderscheibe und Riemenscheibe als Paket undicht ist. Das ginge dann zu 100% in die Richtung was Frank bereits geschrieben hat.
Da braucht die neue Riemenscheibe nur ein wenig kürzer zu sein und das war‘s dann.

Grüße
Jörg

p.s.: Ich schaue mal im Netz, vielleicht finde ich irgendo ein Bild vom Aufbau.

BBDE Offline

Oberleutnand


Beiträge: 671

21.08.2017 10:19
#8 RE: Riemenscheibe Zitat · antworten



hessi-james Offline

Gefreiter


Beiträge: 65

21.08.2017 11:17
#9 RE: Riemenscheibe Zitat · antworten



Dichtung A ist jene die ich gemeint habe.

Bohnebluescht12 Offline

Gefreiter


Beiträge: 114

21.08.2017 20:12
#10 RE: Riemenscheibe Zitat · antworten

Danke erst mal,
Ja so eine Dichtung ist bei mir nicht drauf,da muss ich wohl den Deckel wieder abnehmen und eine montieren

Grus, Beat

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen