Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 561 mal aufgerufen
 Munga
Funkenmeister Offline

Korporal


Beiträge: 131

06.08.2017 17:02
Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Hallo Gemeinde,
Ich benötige mal fachkundigen Rat zum Thema Fahrgestell. Ich bin eher so der Elektriker. Also mein Munga schwimmt leicht von je her.
Ich habe im laufe der Zeit die Reifen und die Stoßdämpfer erneuert.
Bei der letzten Prüfung habe ich gemerkt das die Buchsen Feder Gabel ausgeschlagen gewesen sind. So erneuert. Spur hat sich verändert zumindest vom Fahrverhalten her. Bevor ich zum vermessen fahre habe ich mir noch den Sturz angesehen alle auf 0mm nur vorn links -6 mm.


So das zur Vorgeschichte.
Ich fahre in allen Geschwindigkeitsbereichen vollkommen unauffällig. Zumindest bei gerader Fahrbahn (Autobahn, Schnellstrasse). Bodenwellen Fahrbahnen machen auch nichts .
Wenn ich jetzt aber auf Fahrbahnen komme die abgeschrägt sind oder Bodenwellen haben dann schwimmt der mir weg. Vom Gefühl her eher von hinten ein Versatz. besonders bei Bergabfahrten und Schiebebetrieb. Ist recht unangenehm.

Das die Achse für mich spielfrei.

Was für Ideen habt Ihr zur Spur? Der Herzbolzen wirkt sich auf den Sturz beider achshälften aus! Silentbuchsen ? krummer Quer Lenker ? doch ein Dämpfer defekt?
wirkt sich der Sturz so enorm auf das Fahrverhalten aus über die Spurkorrektur beim Einfedern ?

Was mir noch aufgefallen ist das beim lenken er leicht verzögert sich in die Kurve "beisst".

lenkungsspiel ist i.O. Spurstangen ebenso.
mhhhh

Ich möchte jetzt nicht wie wild Teile tauschen sondern gezielt da dran gehen.

Über eure Ideen würde ich mich freuen.

Gruß aus DO

Karle Offline

Adi


Beiträge: 11.990

08.08.2017 12:24
#2 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Hast du mal die Federpackete geprüft????

Net, daß da was gebrochen ist.

ADI@garageoverlord.ch

Munga 8 Offline

Soldat


Beiträge: 41

08.08.2017 14:40
#3 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Hallo Kay

Ich bin ja nicht der grösste KFZ ler vor dem Herrn aber selbst mit ausgelutschten Silentbuchsen und ausgenudelten Federgabeln fuhr mein Munga immer noch ganz passabel.

Jetzt nach dem Herrichten merke ich am Fahrverhalten keinen grösseren Unterschied.Nur hatte er früher beim Einlenken ein gautschen am Lenkrad.

Bei deinem Leiden gibts bestimmt einige Möglichkeiten. Feder gebrochen? wie Karle schon schrieb oder Reifen?

Ich fahre Sommerreifen.Mit denen, DOT um 2000 geht der um die Kurve wie ne eins

Hoffentlich kommst du zurecht .An Sturz und Spur machte ich nichts. Schaue mir immer wieder die Reifen an wie sie abfahren.

Gruß Götz WP_20170808_13_32_58_Pro1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Funkenmeister Offline

Korporal


Beiträge: 131

10.08.2017 18:21
#4 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Hallo in die ,Gemeinde.
Also Vorfeder erneuert, kein Schaden offensichtlich. Nur der Herzbolzen ist lose gewesen und die Federpakete haben Abstand zueinander. Dann denke ich das das der Herzbolzen spiel hat. Nachdem ich eine andere Blattfeder mit neuen Silentbuchsen verbaut habe stimme der Sturz jetzt, nur durch die neu geofahrachse hat er jetzt einen leichten Dackellauf. Und die Spur ist exorbitant auf nachspur. Gefühlsmäßig-5 mm auf jeder Seite. Deshalb kann ich zum Fahrverhalten nicht direkt was sagen. Aber Bodenwellen veratmet er schon definitiv besser. Im Grenzbereich schwimmt er noch aber schon erheblich besseres Handling.
Das ist echt scarry gewesen. Kein Spiel. Nur auf dem Belag vor der Garage sind die Lenkkräfte so groß gesehen das sich das Ferderpaket bewegte. Das ist jetzt Gott sei dank weg. Nächste Woche gehts zum Mungakollegen und wir vermessen den . Dann werde ich nen neues Auto haben .Welchen Luftdruck fährt IhrGruß Kay

Mister Munga Offline

* General


Beiträge: 3.242

11.08.2017 07:38
#5 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Luftdruck (beim MUNGA) ist doch vom Reifentyp stark abhängig.... M&S, Militär, Straßenreifen, Originalgröße, Belastung.....

Flowbow Offline

Gefreiter


Beiträge: 97

11.08.2017 09:57
#6 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Also ich fahr meine Camac (Nato-Profil) mit 2,5 bar vorne und 2.7 bar hinten.
So steht es in der Betriebsanleitung.

Aber Fahrkomfort mit den Nato-Profil-Reifen wird eher sehr klein geschrieben.

Gruß

Mufu Offline

* General


Beiträge: 3.270

11.08.2017 10:55
#7 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Auf meinem sind Lassa montiert. ca 2-2,2bar v+h.
Da schwimmt nichts. Jedoch sind die Schlappen recht laut.
Im Gelände besser als das Natoprofil.
Gruss Werner

_____________________________________________________________
Wenn du bemerkst dass du ein totes Pferd reitest, steig ab!
(Dakota-Indianer)

da Obapfälza Offline

Wachmeister


Beiträge: 202

11.08.2017 11:16
#8 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Servus miteinander,
ich fahr die Fedima Extreme mit 2 bar vo + hi
@ Flowbow: lt. meinen Unterlagen beträgt der Luftdruck beim 4er unbeladen 1,5 bar vo & hi, voll beladen hinten 1,75 bar; beim 8er 1,75 leer und beladen 2,75 - 3 bar hinten...
Greets Gerald

Funkenmeister Offline

Korporal


Beiträge: 131

11.08.2017 18:45
#9 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Da haben wir den Übeltäter für 5 Jahren oder 6 Jahre Fahrspur Frust. Die beiden Herzbolzen der Blattfedern sind nicht richtig angezogen gewesen. Resultat ist echt mies gewesen. Das Fahrgestell ist ziemlich oft durch den TÜV spielfrei gegangen. Niemals wirklich irgendwo spiel in den Achsen. Beim Fahren gerade aus und Bodenwellen über beide Räder einer Achse alles Problemlos. Beim lenken dann ein verzögertes Einlenken, und ein wegschwimmen in den Kurven. Einseitige Bodenwellen schwimmen, Dackellauf inclusive. Die Spurwerte sind immer durch den Variablen Sturz immer anders gewesen. Es ist erst aufgefallen als ich das Spiel durch lenken nochmals überprüft hatte allerdings auf einen Knochensteinboden der sehr rau ist. Da habe ich gesehen das sich das Rad über die Horizontale einen neuen Drehpunkt gesucht hat. So dann habe ich eine neue Feder eingebaut und dann passten auch die Sturzwerte wieder. Nur die Spur ist jetzt eine 8 mm Nachspur geworden. Und somit muss ich nochmal mit einem sehr guten Kollegen die Spur einstellen. Ach ja zu hinten! Natürlich ist der Bolzen locker gewesen. Den hab ich dann mal angezogen und die Halter nachgezogen, die waren danach nämlich locker. Ich hoffe jetzt Ruhe zu haben. Ich fahre 2 bar auf meinen CAMAC Gruß aus Do

Freddy Offline

Gefreiter


Beiträge: 124

11.08.2017 19:15
#10 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Moin Kay,

Gut dass Du was signifikantes gefunden hast!
Lose Herzbolzen und schlappe Federbefestigungen sind heikel!
Hast Du originale Herzbolzen drin?
Die waren meines Wissens vor Jahren schon schlecht aufzutreiben.
Nicht dass bei Dir irgendein schmalbrüstiges Normteil verbaut wurde.

Grüße

Freddy

Karle Offline

Adi


Beiträge: 11.990

11.08.2017 21:37
#11 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Da hatte doch mal der Jens aus dem MFF welche nachgefertigt.

Gibts da noch was ???

ADI@garageoverlord.ch

Freddy Offline

Gefreiter


Beiträge: 124

12.08.2017 23:10
#12 RE: Munga ,schwimmt Zitat · antworten

Hallo Karle,

der Jens hatte den Herzbolzen 2005 nachgefertigt.
Wenn ich mich nicht täusche habe ich damals den letzten aus seiner kleinen Serie erwischt.

Aber was ist nun, Kay?

Hast Du ein Original drin?
Warum hat der sich gelockert? Hast Du etwa so wüste Geländeritte unternommen?

Grüße
freddy

Freddy Offline

Gefreiter


Beiträge: 124

14.08.2017 07:59
#13 Herzbolzen von Jens Zitat · antworten

Moinsen,

nur der Vollständigkeit halber gibt´s hier ein Foto das auch gut in den etwas eingeschlafenen Trostbild-des-Monats-thread passen würde:






Das sind/waren die Herzbolzen für alle Vorderachsen und die 4er Hinterachse, die der Jens 2005 fertigen ließ.
Zylindrischer Kopf 15mm Durchmesser ohne Werkzeugansatz. Kopflänge ca. 11,5mm
Schaft 9,88mm, 63mm lang. Gewinde M10, 22 lang.
Gehärtet und galvanisch verzinkt.
Nett mit dem passenden Schmierstoff in Papier eingewickelt.
Hat Spaß gemacht nochmal in die Packung zu schauen.

Hach die Zeit rast ...

Grüße

freddy

Freddy Offline

Gefreiter


Beiträge: 124

14.08.2017 14:27
#14 RE: Herzbolzen von Jens Zitat · antworten

Nochmal ich.

Inzwischen hat der Kay mir ein Bild geschickt und darauf ist augenscheinlich ein originaler Bolzen zu sehen.

So weit so gut - wie konnte der sich aber lockern?
Waren er und die Bügel womöglich nie so richtig angezogen worden?
Fataler Fehler!

Im Zweifelsfall lieber einmal zuviel nachsehen!

Grüße

freddy

Mister Munga Offline

* General


Beiträge: 3.242

14.08.2017 15:40
#15 RE: Herzbolzen von Jens Zitat · antworten

@kay

hattst du eigentlich noch Bolzen oder besteht noch Bedarf? Ich glaube ich hatte dir eine Quelle für die originalen bereits genannt - oder? , hätte aber bei Bedarf auch noch Originalteile.
Paket ist auf der Bahn.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen