Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 332 mal aufgerufen
 Jeep
hessi-james Offline

Gefreiter


Beiträge: 66

16.05.2017 19:43
Verteilergetriebe D18 Zitat · antworten

Hallo zusammen,
ich habe in den letzten Tagen einige Kilometer mit meinem M38A1 zurückgelegt. Dabei ist mir ein rasseln und klingeln bei normaler Fahrt aufgefallen. Ich dachte zunächst es käme von der Handbremse und nach ein bisschen suchen habe ich die Ursache am Verteilergetriebe festmachen können. Der linke Schalthebel am Verteilergetriebe überträgt auch Vibrationen. Vom Typ her ist es ein D18 Getriebe.

Habt ihr eine Ahnung woran das liegen könnte? Sitzen die zwei Schalthebel eigenlich stramm oder kippelig auf der Welle?

Wenn ich die Schalthebel (Allrad und Untersetzung) leicht zusammendrücke ist das Geräusch weg. Was man ja aber bekanntermaßen nicht dauerhaft machen sollte.

Grüße
Jörg

hessi-james Offline

Gefreiter


Beiträge: 66

16.05.2017 20:17
#2 RE: Verteilergetriebe D18 Zitat · antworten

Ach ja,

Getriebeöl hatte ich erst gewechselt. Ich habe ein SAE 80 W90 API GL-4 verwendet. Nach dem was ich gelesen habe, dürfte es nicht falsch sein. Aber man weiß ja nie.

Was mich am meisten Ärger, ist die Tatsache, dass ich die Kiste erst komplett auseinander hatte.


Grüße
Jörg|addpics|7ys-4-536c.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

Bohnebluescht12 Offline

Gefreiter


Beiträge: 116

16.05.2017 20:25
#3 RE: Verteilergetriebe D18 Zitat · antworten

Hallo Jörg,
Also ich kann dir nur sagen wie es beim MB Jeep ist, da sind die Schalthebel stramm auf der Welle die sie halten, ich kann mir jetzt nicht vorstellen das die herumwakeln dürfen.

Grus, Beat

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

17.05.2017 08:48
#4 RE: Verteilergetriebe D18 Zitat · antworten

Hallo Jörg,

wie Beat schon schrieb, sollte es sein.
Zwar nicht Stramm, eher annähernd Spielfrei.
Das sind jedoch mittlerweile die wenigsten, die ich kenne.
Solange sich der Verschleiß in Grenzen hält und Abschmieren hilft, ist das o.K.
Wahrscheinlich ist bei Dir die Welle eingelaufen und die Schalthebel werden etwas verschlissen sein.
Dadurch haben die Schalthebel zu viel Spiel und die beiden Federn können das nicht ausgleichen.
Mit Abschmieren wirst Du ja sicherlich schon probiert haben.
Als "Notbehelf" könntest Du noch versuchen, dünne Scheiben zwischen die Schalthebel zu fummeln, um das Spiel zu minimieren.
Sonst hilft nur eine neue Welle und/oder neue Schalthebel, es sei denn Du kennst jemanden, der des Drehens mächtig ist und in der Lage ist, Deine Schalthebel wieder auf "0" Maß zu bringen.

Grüße
Frank

hessi-james Offline

Gefreiter


Beiträge: 66

17.05.2017 18:32
#5 RE: Verteilergetriebe D18 Zitat · antworten

Hallo,
ich danke Euch für die Infos. Habe nun gerade mal die Schalthebel ausgebaut und siehe da, die Messingbuchsen in den Hebeln sind ganzschön eingelaufen, der Bolzen geht im Vergleich noch. Eine Runde um den Block (ohne Hebel) ergaben, dass das Geräusch nun weg ist (hoffe es liegt nicht am kalten Getriebe)
Hier ein paar Bilder der Hebel:



Habt Ihr eine Ahnung wo man die Buchsen ggf. bestellen kann? Habe leider keinen Dreher des Vertrauens an der Hand, ich war schon drauf und dran mir eine Bank zu kaufen. Aber der Finanzminister …
Ansonsten kaufe ich bei N&P die Hebel, Bolzen und Federn einmal neu

Grüße
Jörg
|addpics|7ys-5-2a91.jpg-invaddpicsinvv,7ys-6-a6d3.jpg-invaddpicsinvv,7ys-7-60cd.jpg-invaddpicsinvv,7ys-8-adc7.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

hessi-james Offline

Gefreiter


Beiträge: 66

18.05.2017 18:39
#6 RE: Verteilergetriebe D18 Zitat · antworten

So wie es aussieht, waren die Buchsen bereits eine Reparatur. Alle Schalthebel die man so zu kaufen bekommt, sind ohne zusätzliche Buchse.
Also alles einmal neu.

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

19.05.2017 08:35
#7 RE: Verteilergetriebe D18 Zitat · antworten

Hallo Jörg,

bevor Du die Schalthebel Bestellst, mess mal die Welle.
12,6-12,7mm sagt das Handbuch zu den "wear limits".

Outside diameter of gearshift high and low range and front wheel drive lever pivot pin 0.497-0.500

Nicht, das Du dann neue Schalthebel hast und die trotzdem fröhlich vor sich hin wackeln.
Bei den Schalthebeln darauf achten, das Du welche für den M38A1 bestellst, die vom MB, GPW und M201 sind kürzer.
Jedenfalls der, für die Vorderachse zum Zuschalten.

Grüße
Frank

hessi-james Offline

Gefreiter


Beiträge: 66

19.05.2017 10:30
#8 RE: Verteilergetriebe D18 Zitat · antworten

Hallo Frank,

danke für den Hinweis. Ich habe mal nachgemessen und der Pin ist noch in der Toleranz.



Mit meiner Aussage alles neu, meinte ich letzlich auch den Pin und die zwei Federbleche (wovon ich ohnehin nur eines hatte ). Wenn dann soll es auch richtig sein, dass man nicht ständig anfängt nachzubessern. Die alten Teile werden in mein Ersatzteillager wandern.

Grüße
Jörg|addpics|7ys-9-847d.jpg-invaddpicsinvv,7ys-a-b787.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

hessi-james Offline

Gefreiter


Beiträge: 66

23.05.2017 20:15
#9 RE: Verteilergetriebe D18 Zitat · antworten

Hallo,

ich habe heute die neuen Teile bekommen und habe sie gleich verbaut.

Das einzige:

Zitat von BBDE im Beitrag #7

...
Bei den Schalthebeln darauf achten, das Du welche für den M38A1 bestellst, die vom MB, GPW und M201 sind kürzer.
Jedenfalls der, für die Vorderachse zum Zuschalten.
...



Der neue Schalthebel für die Vorderachse hat zwar nur die Länge wie der für die Untersetzung aber er passt wie angegossen. Er hat von unten die gleichen Abmaße und Winkel ist halt nur 20cm kürzer. Habe auch bei der Bestellung auf Teile von einem M38A1 geachtet. Naja vielleicht läuft mir ja nochmal ein korrekter Hebel über den Weg.
Hauptsache ist für mich zunächst, dass die anschließende Ausfahrt nochmal bestätigte, dass die klingelnden Geräusche von den alten Schalthebeln ausgingen, denn nun ist er ruhig und man hört nur das Surren des Getriebes.

Danke Euch nochmal für die kompetente Hilfe!

Grüße
Jörg

BBDE Offline

Major


Beiträge: 711

23.05.2017 21:18
#10 RE: Verteilergetriebe D18 Zitat · antworten

Hallo Jörg,

ja, untenrum sind sie gleich, nur oben eben von der Höhe nicht.
In echt sieht das so aus:

Aussen in grau MB und co., innen in grün M38/M38A1.
Links die VA Schalthebel, rechts die Untersetzung.

Ist schon fantastisch, was einem die Händler so andrehen, auch wenn extra darauf hingewiesen wird, was man haben möchte.

Am einfachsten wäre es jetzt, den neuen zu kurzen oben abzutrennen um ihn mit dem alten oberen Teil auf die richtige Länge zu bringen.
Mit einem anständigen Schweißgerät kann man das auch selber machen.

Grüße
Frank

Getriebe T84 »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen