Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 318 mal aufgerufen
 Munga
Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

29.05.2017 21:21
Munga kracht beim Kupplungsschleifen Zitat · antworten

Guten Abend werte Genossen,

Ich hab da wieder mal ein Problem:

Wenn ich die Kupplung schleifen lasse (beim Rückwärtsrangieren zB) kracht mein Munga hin und wieder recht laut.
Wenn ich aber normal kupple beim losfahren oder so (auch beim Rückwärtsfahren) hört man nichts.

Auch beim fahren absolut nichts auffäliges.

Nur wenn ich paar mal hintereinander die Kupplung schleifen lasse beim Rangieren bspw.

Danke schonmal für eure Vorschläge

Gruß und schönen Abend

heinzi Offline

Major


Beiträge: 718

31.05.2017 06:45
#2 RE: Munga kracht beim Kupplungsschleifen Zitat · antworten

Servus,
bin am kommenden Samstag (03.06.) in der Halle.
gruß Heinz

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

06.06.2017 09:22
#3 RE: Munga kracht beim Kupplungsschleifen Zitat · antworten

Zur Info für alle:

Fehler wurde gefunden.
Die große Kronenmutter an der Eingangswelle vom HA-Diff war lose und wurde nur noch vom Splint gehalten.

Diff komplett ausgebaut. Mutter mit 120 NM angezogen. Seitendeckel abgenommen und nachgeschaut, ob innen etwas Schaden genommen hat (kein Schaden).
Jetzt noch auf die neue Dichtung warten und dann alles wieder zusammen bauen.

Gruß

Maulwurf Offline

Gefreiter


Beiträge: 114

06.06.2017 22:39
#4 RE: Munga kracht beim Kupplungsschleifen Zitat · antworten

Hallo,
deine Info finde ich klasse sollte immer so sein, Danke !
Gruß Stefan

Freddy Online

Korporal


Beiträge: 158

07.06.2017 10:20
#5 RE: Munga kracht beim Kupplungsschleifen Zitat · antworten

Hallo Florian,

WARUM war die Mutter lose aber gleichzeitig noch splintgesichert?
Das ist sehr raetselhaft.
Stimmt das Zahnflankenspiel zwischen Kegel-und Tellerrad im Differential noch?
Ich komme, ausser einem Montagefehler, auf keine Ursache, die den beschriebenen Mangel begruenden koennte.
Wenns eine "Setzung" an der Kegelradwelle gegeben hat, dann stimmt im Differential die Einstellung nicht mehr.
Es droht dann boeser Verschleiß bis hin zum Zahnausfall.
Und neue Kegel-Tellerradsaetze sind seit Jahren nicht mehr verfuegbar!

Seht das lieber nochmal genau nach.

Vielleicht mal das Drehspiel der Kegelradwelle in Grad messen.
Ich kann anbieten das bei einem werksueberholten Diff im Vergleich zu messen.

Gruesse

freddy

Flowbow Offline

Korporal


Beiträge: 148

07.06.2017 17:50
#6 RE: Munga kracht beim Kupplungsschleifen Zitat · antworten

Grüß euch,

Ja mir ist halt aufgefallen, dass oft Fragen gestellt werden und im Nachhinein gibt es kein Feedback was denn los war.
Irgendwann hat evtl einer das gleiche Problem und findet diesen Thread und somit gleich eine Möglichkeit für einen Fehler.

Ich bin mir sicher, dass ich die Kronenmutter damals nicht mit Drehmoment angezogen hab.
Das Spiel ist laut Harrry (Marketenderei) noch im grünen Bereich und schaden hat auch nichts genommen.

Gruß

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen