Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 164 mal aufgerufen
 Jeep
Road Hog Offline

Korporal


Beiträge: 166

29.04.2017 18:33
Willys MB Late War Pintle Hook Instandsetzung Zitat · antworten

Mir lief vor kurzem in Italien (also in der Bucht) eine späte Willys Kupplung für kleines Geld über den Weg (so was kommt vor). Dann konnte ich nicht vorbei. Es handelt sich um eine geschweißte Konstruktion, die die offenbar aufwändigeren bekannten Gusskupplungen ersetzt hat und billiger war (so sieht sie auch aus...). Kam erst gg. Kriegsende 1945, m.W. nur beim Willys MB.

Trotzdem, die Dinger sind selten und liegen preislich locker zwischen MB Guß und der GPW Massivgold Kupplung. Problematisch ist die Drahtfeder, die oft unsachgemäß aufgebogen ist. Folge (wie bei mir): Sie drückt den Entriegelungshaken nicht mehr nach unten und das Ding kann aufgehen. Was tun? Die massive Niete öffnen ist aufwändig und ärgerlich, den Bügel kann man aber so auch nicht zurückbiegen, weil der Platz fehlt. Die Enden des Drahtbügels sitzen in zwei Löchern. Zuerst mit einem dünnen Durchschlag die Enden nach innen raushämmern.

Danach können dann sowohl die beiden Enden als auch der obere Bügel aufgebogen werden, um wieder Spannung reinzubekommen. Etwas kniffliger ist es, die beiden Enden wieder in die Löcher zu bekommen, da sie unter Spannung stehen. Dazu Kupplung einspannen und die Enden mit Schraubenzieher und ein paar Überzeugungsschlägen wieder in Richtung Löchlein klopfen bis sie reinspringen.

Ist etwas fummelig, geht aber. Ergebnis: Ein straff arbeitende Feder, bei der ich mir beim Zumachen gleich die Pfote gequetscht habe.

Schönes Wochenende,
Marc

But I´d trade all of my tomorrows for a single yesterday (Janis Joplin)

BBDE Offline

Oberleutnand


Beiträge: 659

30.04.2017 09:55
#2 RE: Willys MB Late War Pintle Hook Instandsetzung Zitat · antworten

Hallo Marc,

wieder sehr schön gemacht, der Beitrag.

Diese Kupplung sieht, gegenüber den späteren M-Serie Kupplungen sehr "Hankelbastig" oder auch anders ausgedrückt, gewöhnungsbedürftig aus.

Zu der GPW "Goldklumpen" Kupplung noch diese Info:

"Ford documents indicate that stamped pintle hooks were not used on GPWs. “Pintle hook: Change order P-163 (7/19/44) is an optional change. No increase in price will be allowed. Ford departmental communication dated 10/14/44 states ‘we advise that we are supplying the forged type pintle hook on GPW units and do not contemplate using the pressed steel design’ F.M.Hovis, accounting dept.”

Grüße
Frank

Road Hog Offline

Korporal


Beiträge: 166

30.04.2017 13:37
#3 RE: Willys MB Late War Pintle Hook Instandsetzung Zitat · antworten

Hallo Frank,

interessant das Statement von Ford. Ich habe übrigens gesehen, dass es auch diesen Kupplungstyp schon als Repro gibt, zum Glück sehr ungenau reproduziert und daher leicht zu identifizieren. Ich stell später noch ein paar Bilder ein, um zu sehen worauf es ankommt. Ein Bild vom Repro trau ich mich nicht zu kopieren wegen Urheberrechtsproblemen.

Gruß,

Marc

But I´d trade all of my tomorrows for a single yesterday (Janis Joplin)

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen