Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 446 mal aufgerufen
 Jeep
toschi Offline

Oberleutnand


Beiträge: 522

02.04.2017 06:51
Ventile einstellen Zitat · antworten

moin
Ich muss bei meinem Willy die Ventile einstellen,hab das noch nie gemacht.Wollte daher vorher mal anfragen wie ihr das macht und was ihr dafür alles abbaut.
Ich wollte den Kotflügel abbauen aber Vergaser und Krmmer dran lassen.
Vielen Dank schon mal im Voraus.
Ich wünsch euch einen
sonnigen Sonntag,
Gruß
Toschi

BBDE Offline

Major


Beiträge: 716

02.04.2017 12:16
#2 RE: Ventile einstellen Zitat · antworten

Hallo Toschi,

Ventile Einstellen beim L-Kopf Motor.

Den Seitendeckel (Ventildeckel) abschrauben, dazu die Leitung der Kurbelgehäuseentlüftung vom Ansaugkrümmer abschrauben und den "Topf" vom Seitendeckel Lösen.
Achtung, da ist ein Sieb dahinter! (Oder sollte jedenfalls eins sein)
Dann den Seitendeckel mit etwas Geschick, etwas hin und her, hoch und runter, versuchen rauszufummeln.
Die Krümmer kannst Du am motor lassen, genauso das Auspuffkrümmerrohr.
Den Motor auf Zünd OT 1. Zylinder Stellen, dazu am einfachsten die Verteilerkappe abnehmen und auf den Finger schauen, wo der steht.
Steht der erste Zylinder auf Zünd OT (oberer Totpunkt), dann sind beide Ventile von diesem geschlossen und die vom vierten Zylinder Überschneiden.
Überschneiden bedeutet, das das Einlassventil schon öffnet, während das Auslassventil schon öffnet, also beide Ventile leicht geöffnet sind.
Beim ersten Zylinder ist es ja dank der Markierung auf der Schwungscheibe oder der Riemenscheibe leicht, die richtige Stellung zu finden, genauso wie für den vierten Zylinder, wo die Markierung ja auch wieder passt. Nur der zweite und dritte ist da schon schwerer, ohne passende Markierung.

Du stellst den Motor, wie gesagt auf Zünd OT vom ersten Zylinder, drehst den Motor dabei in Drehrichtung und schaust nicht auf die Markierung, sondern auf die Ventilstößel des vierten Zylinders. Geht der Stößel vom Einlassventil hoch wärend der Stößel vom Auslassventil sich abwärts bewegt und beide Ventile offen sind, kannst Du die Ventile vom ersten Zylinder einstellen. Zur Kontrolle kannst Du jetzt mal auf die Markierung der Schwungscheibe schauen, ob die stimmt.

Wenn der erste Zylinder im Zünd OT steht, dann überschneidet der vierte.
Also immer der gegenüberliegende.
Der Zündreihenfolge 1-3-4-2 nach geht es:
Überschneidet der vierte, stellst Du den ersten ein,
Überschneidet der zweite, stellst Du den dritten ein,
Überschneidet der erste, stellst Du den vierten ein,
Überschneidet der dritte, stellst Du den zweiten ein.
Dann drehst Du nochmal weiter, so das der vierte nochmal überschneidet und kontrollierst den ersten.
Klingt kompliziert, oder?
Ist es aber nicht, wenn du den Motor von Hand durchdrehst und dabei mal beobachtest, wie sich die Ventilstößel auf und ab bewegen.
Hast Du erstmal den "Anfang" gefunden, dann ist der Rest, der Zündreihenfolge nach logisch.
Das Ventilspiel steht in den Handbüchern.
"Leicht saugend" ist für jeden anders, deshalb dazu nur den Hinweis, lieber das Ventilspiel etwas weiter lassen, als zu stramm zu stellen.
Spürst Du einen kleinen Wiederstand, ist es gut. Geht die Fühlerlehre nur mit Gewalt zwischen Stößel und Ventil, ist es zu eng.
Wichtig ist auch, die Lehre gerade und nicht verkantet anzusetzen. Lieber nochmal zweimal kontrollieren als gleich zum nächsten Ventil zu wechseln.
Zum Einstellen selber braucht man nur die passenden Fühlerlehren und zwei passende, nicht zu lange Maulschlüssel.

Du kannst den Kotflügel auch am Auto lassen, nur wird es natürlich, je mehr noch drann ist, umso fummliger.
Und fummlig ist es, besonders am dritten Zylinder. Geht aber auch und ist mir persönlicht lieber, als immer viel abschrauben zu müssen.

Grüße
Frank

BBDE Offline

Major


Beiträge: 716

02.04.2017 14:53
#3 RE: Ventile einstellen Zitat · antworten

Sollte natürlich heißen:

Ventilüberschneiden, bla, bla, bla, wenn das Einlassventil schon öffnet, während das Auslassventil "noch" offen ist.

Grüße nochmal
Frank

P.s. ich habe hier noch die CARE Kartons für dich zu stehen wenn Du die haben möchtest.

Wild Bill Kelso Offline

Wachmeister


Beiträge: 178

02.04.2017 14:58
#4 RE: Ventile einstellen Zitat · antworten

Wie Frank schon gesagt hat, das kriegst du auch hin ohne den Kotflügel runterzuschrauben, fummelig ist es schon und mir geht das immer ein bissl in die Beine :-)
VG
WBK

toschi Offline

Oberleutnand


Beiträge: 522

03.04.2017 08:17
#5 RE: Ventile einstellen Zitat · antworten

moin
Vielen Dank für die schnellen Antworten.Werde mich diese Woche mal da ranmachen.
und Frank,klar möchte ich die Kartons haben,denke die passen bei mir ganz gut rein...
Gruß
Toschi

BBDE Offline

Major


Beiträge: 716

14.04.2017 22:51
#6 RE: Ventile einstellen Zitat · antworten

Auch wenn hier die hälfte der Ventile woanders Wohnen und hier alles störende noch nicht angebaut ist, das Einstellen der Auslassventile ist gleich.
Machen sie eine typische Handbewegung.


Sorry, mit der anderen hab ich das Pixeldingens gehalten.


Grüße
Frank

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen