Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.647 mal aufgerufen
 Kette
REGIT 1 Offline

Soldat


Beiträge: 49

16.02.2012 22:06
Pläne zum Nachbau PZ 3 und StuG 3 Zitat · antworten

Nun, da es WW2 Panzer in original nur zu unerschwinglichen Preisen gibt, werden wir uns eben einen selbst bauen. Wir haben uns den Pz3 bzw. das StuG 3 ausgesucht. Die Fahrzeuge sind recht einfach aufgebaut und nicht zu groß und schwer.

SOOOOOOOOOOOOOOOOOO, und nun suchen wir Pläne, Baupläne, Konstruktionszeichnungen dazu.

Kann jemand weiter helfen?

Kalle Offline

Oberst


Beiträge: 2.116

16.02.2012 22:52
#2 RE: Pläne zum Nachbau PZ 3 und StuG 3 Zitat · antworten

Ist das jetzt ernst gemeint?
Boah das find ich geil! nur ist das nen absolutes Mammut-Projekt!

werd versuchen alles rauszukramen, was ich vom meinem Modellbau noch habe.
Wie wollt ihr das mit der originalität halten? nen alten Motor wird kaum noch geben...
nen neuen (und sparsameren) LKW-Motor einflanschen?

Freue mich schon auf neue Infos!

Kalle

jeepwilli Offline

Oberst


Beiträge: 1.274

16.02.2012 22:55
#3 RE: Pläne zum Nachbau PZ 3 und StuG 3 Zitat · antworten

24t nicht groß ?

No pasarán
Деньги потерял – ничего не потерял, здоровье потерял – много потерял, бодрость духа потерял – все потерял.

Mogens Lausen Offline

Oberst


Beiträge: 2.098

17.02.2012 12:57
#4 RE: Pläne zum Nachbau PZ 3 und StuG 3 Zitat · antworten

HOERMEN Offline

Oberstleutnand


Beiträge: 1.025

17.02.2012 13:37
#5 RE: Pläne zum Nachbau PZ 3 und StuG 3 Zitat · antworten

Zitat von jeepwilli
24t nicht groß ?



Naja, wenn man bedenkt was ein Flugzeugträger wiegt ?

Und bei einem Metallbauer geht Blech ja bis 100mm

Ich empfehle auch den Beitrag ``Kurlandtiger´´ im MFF !!

Da hat auch einer einen Tiger nachgebaut, ist dann aber an den Laufrädern und Ketten gescheitert, das sind dann halt gerade beim Tiger die Kostenintensivsten Bauteile !

__________________________________________________
Deutscher durch Geburt, Pfälzer durch die Gnade Gottes
Typreferent für Ford Capri I beim Ford Club Service

REGIT 1 Offline

Soldat


Beiträge: 49

18.02.2012 20:58
#6 RE: Pläne zum Nachbau PZ 3 und StuG 3 Zitat · antworten

Nein das ist kein Witz. Wie ich schon bei meiner Vorstellung auf der Seite neuer Mitglieder angedeutet hatt, komme ich eigentlich von der Schwermetallabteilung. Spezialgebiet Suche von WW2 Fahrzeugen der Wehrmacht. Ich besitze keines, die Originalen sind viel zu teuer für mich. Ich beteilige mich lieber an der Verwertung des Gefundenen. Preise für originale sind bekannt +/- :
Pz3 oder Stug3 ab 300000 E, Pz 4 oder Stug4 ab 400000 E, Panther 1,5 Mio E, Tiger (falls gefunden) etwa (je nach Zustand) 5 bis 8 Mio E. Die Preise sind nicht so hoch, weil die Suche/Bergung und die Provisionen so hoch wären, sondern weil die Nachfrage die Preise treibt.

Daher gibt es einen wachsenden Markt für Replika. Nun kann man Replika machen, wie im Falle des Kurland-Tigers, oder eben eine Basis eines ähnlich großen, modernen Fahrzeugs benutzen. Das senkt die Preise drastisch, weil man auch nur das Äußere nachbildet. Eine Innennachbildung ist unbezahlbar; Motoren Getriebe, Kabel, Leitungen, Drehstabfederung etc. Wenn jemand maybach Motoren für Pz 3 sucht? Kann welche besorgen, aber die sind eben nicht mehr lauffähig; als schönes Ausstellungsstück.
Auch bei der Ausgestaltung des Fahrwerks von außen gesehen, macht man für gemein hin Abstriche, muss es aber nicht - kostete dann halt wieder mehr.

Auf diese Weise kommt man, sagen wir einmal ab etwa 25000 Euro zu einer ordentlichen Replika ab Pz 3 aufwärts. Für Panther und Tiger macht halt das Fahrwerk mit Aufhängung und Federung ein heiden Aufwand, nicht die Räder an sich oder die Kette sind das Problem. Da gibt es nämlich schon spezialisierte Firmen, die Nachbauten anbieten, zu eben auch erschwinglichen Preisen.

So, die erste Hürde ist also ein ordentliche Bauplan. Das ist also die Frage an Euch: wer hat, wer kennt, wer weiß ... was?
Ansonsten fange ich halt auch wie immer an: Modelle kaufen, Bilder kopieren und Maße abnehmen. Nur da ist halt schon eine Menge "rumgetrickst" worden, jeder Formdesigner hat da schon die Finger im Spiel gehabt.

Also nur Mut, postet mich mit Info zu !

Maik1990 Offline

Soldat


Beiträge: 32

15.02.2017 11:15
#7 RE: Pläne zum Nachbau PZ 3 und StuG 3 Zitat · antworten

Der Beitrag ist zwar schon uralt, aber sich die Mühe machen und sich ne replika selbst bauen, finde ich qwatsch. Gibt Firmen die bauen solche Replikas und die Kosten ca 25-35 tausend €. Aber wenn man das wirklich machen will, kauft man sich am besten nen FV432 und baut den dann um. Da ist aber zu beachten, daß die Behörden da auch ein Wörtchen mit zu reden haben.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen