Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 391 mal aufgerufen
 VW 183 Iltis
Rolf_T Offline

Soldat


Beiträge: 13

13.11.2019 20:12
Dichtigkeit Kupplungsgehäuse Zitat · Antworten

Hei, Frage an Euch ...

Wie dicht ist das Kupplungsgehäuse?
Oder muss dicht sein?
Oder welche Eindringungen sind erlaubt?
Hab leider nix dazu in Vorschriften gefunden.

Frag danach, weil meine Kupplung offenbar Dreck gesehen hat.

Und würd gern wissen, welches „Dreck-Eindringen“ zu welchen Schäden führen kann...
Hab gerade einen Kupplungs-Schaden, bei dessen Behebung dieser Dreck gesehen wurde.

Danke für Eure Posts !

Schönen Gruß
Rolf

Karle Offline

Adi


Beiträge: 12.420

16.11.2019 09:33
#2 RE: Dichtigkeit Kupplungsgehäuse Zitat · Antworten

Dreck in der Kupplung


Richtig dreck, oder Abrieb plus öl ??


Als erste FRage, ist der Deckel oben am Kupplungsgehäuse noch da, oder ist das Loch offen???


Dreck sollte eigentlich keiner drinn sein, sowas führt gerne zum Schaden am Ausrücklager .

ADI@garageoverlord.ch

Rolf_T Offline

Soldat


Beiträge: 13

16.11.2019 16:01
#3 RE: Dichtigkeit Kupplungsgehäuse Zitat · Antworten

Hei, ich hab mal ein paar Bilder beigelegt...
Da war schon Dreckwasser drin... Stopfen war drin, Schläuche sollten auch dicht gewesen sein... Aber Ausrücklager und Führungshülse....der Dreck war aber angeblich nicht für das Aussehen von Hülse und Lager verantwortlich ... hmmm..
Schönen Gruß
Rolf

|addpics|rpf-1-7b48.jpg,rpf-2-e654.jpg,rpf-3-22ba.jpg,rpf-4-931f.jpg,rpf-5-16ea.jpg,rpf-6-9de4.jpg|/addpics|

Karle Offline

Adi


Beiträge: 12.420

16.11.2019 17:49
#4 RE: Dichtigkeit Kupplungsgehäuse Zitat · Antworten

Hmm. Hatte wohl mal eine heftige Wasser /Schlammdurchfahrt ^^


Kam vermutlich am Anlasser rein ;)



Sowas macht normalerweise nix aus, ausser Das Fahrzeug steht nach so einer Durchfahrt für längere Zeit ;)

ADI@garageoverlord.ch

Rolf_T Offline

Soldat


Beiträge: 13

17.11.2019 10:14
#5 RE: Dichtigkeit Kupplungsgehäuse Zitat · Antworten

Jou, Karle,
Das war wohl so...mit der Durchfaht...Langenaltheim....aber danach wurde das Fahrzeug ständig bewegt.
Und der Kfz-Meister meinte auch, dass der Dreck zwar nicht schön, aber auch nicht ursächlich für das offenbare Blockieren oder Aufsitzen des Lagers war....
Danke für Tipp mit Anlasser....mir ist das Eindringen noch nicht erklärlich.

Schönen Gruß
Rolf

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz