Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 551 mal aufgerufen
 Tips und Tricks für die Werkstatt
Karle Offline

Adi


Beiträge: 12.269

02.07.2017 22:03
Flächen schleifen Zitat · antworten

Da jetzt endlich das neue Projekt ansteht, und da sehr viel Rost und Lack runter muß hier mal die Frage in die Runde.

Was nehm ich am besten um große Flächen zu bearbeiten.
Mal die große Sandstrahle ausgenommen

ADI@garageoverlord.ch

heinzi Offline

Major


Beiträge: 730

03.07.2017 05:23
#2 RE: Flächen schleifen Zitat · antworten

Servus,
wir (Harald und meine wenigkeit) haben am Harald seinen Borgi zuerst die Flex mit der Zopfbürste und dann den Druckluftschleifer mit Papierscheibe (80er) genommen, ist zwar mühselig aber geht ganz gut.
gruß heinz

pipi Offline

* General


Beiträge: 4.366

03.07.2017 09:13
#3 RE: Flächen schleifen Zitat · antworten

Negerkekse das beste wo gibt

__________________________________
Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

"dats ned bandan nemts ahn droht"

heinzi Offline

Major


Beiträge: 730

03.07.2017 09:20
#4 RE: Flächen schleifen Zitat · antworten

Servus,
Negerkekse darf man nicht mehr sagen.
Ich nehme die diese Scheiben nur her wenn ich verzinne und der Verschleiß/Abnutzung ist sehr hoch, dagegen ist der Verschleiß/Abnutzung der Zopfbürste sehr gering.
gruß heinz

Bastlwastl Offline

Soldat


Beiträge: 12

06.08.2018 10:29
#5 RE: Flächen schleifen Zitat · antworten

Hallo zusammen.Also für alten Lack nehm ich immer zuerst den Industriefön u. eine Spachtel,Ziehklinge oder ähnlich.Sehr effektiv u. billig.Warnen tu ich vor dem Einsatz chemischer Entlacker.Wenn du dieses Zeug in die Blechfalze bekommst hast du später nach dem Lackieren echt Ärger !Genauso kritisch- Strahlen von Blechteilen.Wenn der Strahler keine Erfahrung hat u. etwas zu viel Strahldruck bzw. falsches Strahlmittel verwendet bekommste verzogenes Wellblech zurück.Auch sehr gut zb. bei Felgen ein Druckluftnagler.Das sind die Geräte mit dem Nadelpaket im Kopf.Macht einen Höllenlärm,aber sehr effektiv,nur an sehr massiven Teilen verwendbar.Solltest du an neuere Teile geraten die schon mal Kunststoffbeschichtet wurden-viel Spass !Da hab ich schon alles versucht,geholfen hat da zum Schluss nur das Abbrennen mit einem Bunsenbrenner.Bei Blechteilen also nicht zu empfehlen.Kritische Geschichte!Vielleicht hat da jemand schon was besseres gefunden? Grüßle Roland

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen