Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 597 mal aufgerufen
 Neu Mitglieder stellen sich vor..
Majo Offline

Soldat


Beiträge: 17

20.02.2017 22:05
Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Hallo zusammen!
Bin ab heute neu im Forum.Habe unangemeldet schon min. 4.Jahre die Beiträge gelesen und ich finde sie super.
Habe mit meinem Freund ein Munga über 4-5 Jahre wieder reaktiviert. Konnte durch die Beiträge und Bilder hier
viel nachlesen und anschauen.Weil der Munga jetzt fast fertig ist,(nur noch das hintere Verdeck) hatte ich
mir gedacht mich mal hier anzumelden um gelegentlich Interessen auszutauschen.|addpics|duk-1-e79c.jpg,duk-2-eeb5.jpg,duk-3-557c.jpg,duk-4-c6f6.jpg|/addpics|

mungaist Offline

Gefreiter


Beiträge: 72

21.02.2017 08:28
#2 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Na dann Glückwunsch aus Koblenz!
Soweit bin ich noch nicht wie Du, aber ich bin auch erst ein halbes Jahr an der Arbeit.
Gute Fahrt mit Deinem Munga!
Gruß, Wolf

Mister Munga Offline

* General


Beiträge: 3.278

21.02.2017 08:30
#3 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

der sieht aber hübsch aus. Glückwunsch.

Da ich den Wagen (vermutlich) nicht kenne, wäre ich für die FIN - gerne per PN- dankbar.

Karle Offline

Adi


Beiträge: 12.020

21.02.2017 19:36
#4 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Herzlich willkommen im Forum.


Ein sehr schönes Wägelchen hast du da.

ADI@garageoverlord.ch

Majo Offline

Soldat


Beiträge: 17

21.02.2017 23:35
#5 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Hatte lang gedauert, aber manchmal sind längere Pausen zwischen den Samstagen erforderlich.(Frau)

Mister Munga Offline

* General


Beiträge: 3.278

22.02.2017 07:20
#6 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

kenne den Munga anscheinend doch. Den vermuteten Eisnatz kann ich nicht bestätigen.

Keine ehemaligen taktischen Zeichen auf der Karosse festgestellt?? Falls ja, wird es hier qulifizierte Infos geben.


Die vielen Bohrlöcher sehen nach einem ehemaligen Rüstsatz aus!

Auf Anhieb kommen mir die Sonnenblenden, die Gummis am 8er Endrohr und der Antennenhalter etwas "ungewöhnlich" vor.

Alternativ noch testen, ob das Fahrzeug unter dem "Y" kennzeichen auf der neuen dvd der MUNGA IG unter dem Button
"Kennzeichenrecherche"

gelistet ist.

Majo Offline

Soldat


Beiträge: 17

22.02.2017 09:57
#7 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Hallo Mister Munga!
Ein taktisches Zeichen war nicht auf der Karosserie aber beim zerlegen des Munga sind mir Aufkleber von einem Inststandsetzungsbat. das angeblich an der Küste war aufgefallen.Sie klebten an den Stoßdämpfer u.Getriebe.
Daraufhin fragte ich mal bei der Nachbardienststelle WTS nach.100% tig war die Aussage aber auch nicht.
Die Sonnenblenden hatte ich aus einem 4'er Munga nochmal's neu nachgefertigt.(Halter waren abgebrochen,Spanpappe zerrissen)
Den Antennenfußhalter hatte ich mir selber hergestellt ,weil zur damaliger Zeit kein Halter zu bekommen war.Muss ich noch
ändern.
Die Auspuffhaltegummis am Standrohr sind die gleichen Gummis die ich auch zum befestigen der Anlage unter der Karosserie benutzt habe.Soviel ich in Erfahrung bringen konnte (Inst.KFZ),waren die oberen Gummis breiter und 2mm von der Länge kleiner.
Die ganzen Schrauben am Heck hatte ich erneuert,weil manche bündig abgebrochen oder eingespachtelt waren.
Das Tarnrücklicht wurde auch wieder hergestellt, denn der Halter wurde fast bündig abgeflext.
Den klappbaren Suchscheinwerfer der ich auf dem rechten Radkasten verbaut habe,ist nicht Original sondern ein Extra von mir.
(Erinnerung an die ehemalige WTD 51).Ehemalige Kollegen die schon lange in Pension sind,hatten mir mitgeteilt das Munga's intern mit Suchscheinwerfer damals nachgerüstet wurden.
Ich hoffe das ich die gefundenen Auffälligkeiten etwas ins Licht rücken konnte.
Gruß Majo

Mister Munga Offline

* General


Beiträge: 3.278

22.02.2017 14:04
#8 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

ok, aber die Aufkleber bzw. Metallschildchen besagen nur, wer das Bauteil instandgesetzt hat - nicht wo das Kfz im Einsatz war.

Im Regelfall wurden die MUNGA Komponenten bei den früheren Industriewerken Saar in Schwarzerden(ursprünglich ein Tochterunternehmen der Auto Union GmbH) und beim Autohaus Lange in Flensburg bzw. der FWN Flensburg überholt. Insoweit darf ich zur Vermeidung von Wiederholungen auf die MIG Info 3/2005 verweisen.


Meines Wissens gibt es die speziellen Halterungen für das 8er Endrohr noch, also Gummis und Flügelmuttern und auch die Antennenhalterung ist gelegentlich erhältlich.
Sonnenblenden, die gepolsterte Bundeswehrausführung der 2. Generation, sind rar und teuer geworden. Aber hier und da auch immer mal wieder erhältlich.

Zitat
.Ehemalige Kollegen die schon lange in Pension sind,hatten mir mitgeteilt das Munga's intern mit Suchscheinwerfer damals nachgerüstet wurden.



Mir ist davon nichts bekannt.Ich bin aber nicht der Ausrüstungsexperte von BW Fahrzeugen. Da würde ich die "Gedienten" fragen....
Es war zumindest kein Rüstsatzteil und kein spezielles Munga-Ersatzteil.
Derartiges Zubehör kenne ich beispielsweise nur bei Fzg. auf Flugplätzen, damit auch am Munga.

Zum Einsatzort...meine Glaskugel und Herr Grönemeyer tippen auf "tief im Westen"

mungaist Offline

Gefreiter


Beiträge: 72

22.02.2017 15:03
#9 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Lieber Majo,

in der Tat hat Mr. Munga recht, dass es hier "qualifizierte Informationen" hinsichtlich der ursprünglichen taktischen Zeichen geben könnte, wenn - ja wenn dafür irgendein Indiz vorliegt.

Die berühmten "Aufkleber auf der Radantrieben oder dem Getriebe (oder auch gerne mal vorne an der Stirnwand im Motorraum) haben damit jedoch nichts zu tun. Die Bundeswehr hatte die Instandsetzung der ersten Rad-Kfz-Generation Ende der fünfziger Jahre in insgesamt 5 Materialerhaltungsstufen (MES) aufgeteilt, wovon die MES 4 und 5 (schwere Feld- bzw. Parkinstandsetzung) von vorne herein nicht durch die rückwärtigen Instandsetzungsdienste übernommen werden sollten. Dies wäre aufgrund des mit den Jahren zu erwartenden Instandsetzungsaufkommens nicht mal ansatzweise leistbar gewesen. Hierfür waren - weil der Hersteller für die Instandsetzung neben der laufenden Produktion quasi ausfiel - die industriegleichen Instandsetzungswerke (HIW) 800 bis 860 vorgesehen.

Ende der sechziger Jahre wurden die MES von 5 auf 4 reduziert (3 = Feld und 4 = Depotinstandsetzung). Neben den HIW gab es, weil auch dort die Kapazitäten zur Aufarbeitung einzelner Komponenten nicht ausreichte, weiter halbstaatliche Unternehmen, die mit ausschließlich zivilen Beschäftigten nahezu ausschließlich staatliche (auch ausländische) Instandsetzungsaufträge abarbeiteten. Dazu gehörten auch ausländische Instandsetzungseinrichtungen, wie z.B. das Panzerwerk Mainz (amerikanisch) oder das Fahrzeuginstandsetzungswerk in Quadrath-Ichendorf (belgisch).

In Flensburg entstand so das "Autohaus Lange", in Freisen die "Industriewerke Saar" usw. Die jeweils instandgesetzten Baugruppen erhielten Prüfplaketten, an denen der Baugruppentausch zu erkennen ist. Mit dem jeweiligen Einsatzort des Kfz hat das jedoch nichts zu tun. Dein Munga war genauso wenig wie meiner je im Norden unterwegs, auch wenn wohl beide mit Tauschbaugruppen aus dem Norden unterwegs sind.

Gruß, Wolf

Majo Offline

Soldat


Beiträge: 17

22.02.2017 16:45
#10 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Hallo Mungaist!
Ich will mich für die genaue Antwort von dir bedanken. Dann war meine Vermutung mit der Küste doch nicht richtig von mir.
Vielleicht ist er ja ein Rheinländer.
Gruß Majo

mungaist Offline

Gefreiter


Beiträge: 72

22.02.2017 17:06
#11 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Naja, wie wir wissen, ist "Rheinländer" ja ein dehnbarer Begriff. Solltest Du jedoch erstens überhaupt Interesse an einem taktischen Zeichen haben und zweitens Mr. Munga autorisieren mir die notwendigen Daten zur Verfügung zu stellen, will ich Dir gerne helfen bei der Rekonstruktion.
Beste Grüße, Wolf

Majo Offline

Soldat


Beiträge: 17

22.02.2017 17:34
#12 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Wollte noch paar Bilder beifügen.
Aber mit dem Hochladen und Verschieben habe ich noch Probleme.



Gruß Majo|addpics|duk-e-9d4e.jpg-invaddpicsinvv,duk-b-df12.jpg,duk-a-14d2.jpg-invaddpicsinvv,duk-9-771b.jpg-invaddpicsinvv,duk-8-5b34.jpg-invaddpicsinvv,duk-7-f7fb.jpg-invaddpicsinvv,duk-6-6cc2.jpg-invaddpicsinvv,duk-5-49d7.jpg-invaddpicsinvv,duk-c-a4b1.jpg-invaddpicsinvv,duk-d-7c16.jpg|/addpics|

mungaist Offline

Gefreiter


Beiträge: 72

22.02.2017 19:20
#13 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Entschuldige, Majo,

aber bitte bei Gelegenheit den Flaggenhalter vorne von rechts auf links umbauen. Wäre doch schließlic doof, wenn in einer Kolonne die Flaggen bei jedem Wagen woanders säßen. Also: einheitlich links auf der Fahrerseite.

Schlaubergermodus aus!
Wolf

Majo Offline

Soldat


Beiträge: 17

22.02.2017 21:46
#14 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Hallo Mungaist!
Das mit dem Flaggenhalter ist schon im Oktober 16 geändert worden.
Habe nicht nachgedacht. Mein Bekannter der ein Kübel fährt, hat am Astabweiser rechts und links ein Flaggenhalter.
Und ich hatte gedacht wegen dem Sichtfeld.
Ist ja alles wieder so wie es sein soll.
Man soll ja nicht einfach schrauben sondern auch denken.
Gruß Mayo

Mister Munga Offline

* General


Beiträge: 3.278

23.02.2017 07:57
#15 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

sehr schön geworden!

Kleinigkeiten würden den Originalfetischisten irritieren, wie die etwas seltsame Elektrik im Radkasten und den fehlenden Schalter im Armaturenbrett.
Kühlerschlauch oben sollte eine Schelle reichen, sonst stimmt etwas nicht...

Mit dem Rheinländer liegst du schon ganz gut....

pipi Offline

* General


Beiträge: 4.259

23.02.2017 08:31
#16 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Mit der 2. Schelle wird wohl das Thermostad festgehalten.

Ansonsten schöner Munga.

__________________________________
Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

"dats ned bandan nemts ahn droht"

Majo Offline

Soldat


Beiträge: 17

23.02.2017 18:08
#17 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten



Habe noch aktuelle Bilder ohne ZWEITE SCHELLE beigefügt.
Und meine Eigenanfertigung zum Keilriemen spannen |addpics|duk-p-96c3.jpg-invaddpicsinvv,duk-q-9da4.jpg-invaddpicsinvv,duk-r-e45e.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

Majo Offline

Soldat


Beiträge: 17

23.02.2017 19:00
#18 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Hallo Mister Munga!
Hallo Pipi!

Ich mußte mal die Bilder dokumentieren.
Beim sonntäglichen Ausflug mit dem Munga ist mir beim Tanken aufgefallen, dass der Wasserschlauch dicke Backen machte. (gucke immer auf Wasserverlust beim Tanken) Um nicht irgendwo im tiefen Westerwald stehen zu bleiben mit geplatztem Wasserschlauch hatte ich eine Schelle zur Stabilisierung des Schlauchs notbefestigt. Ist aber schon getauscht, oben u. unten neuer Schlauch mit neuen Wasserhähnen.
Was Pipi meinte weiß ich nicht. Der Temperaturfühler ist doch wie man auf dem Bild sieht in der Fühlerhülse im Wasserschlauch eingeschraubt und nicht mit der zweiten Schelle außen befestigt. (was sowieso die Temperaturanzeige am Instrument verfälscht.)

Wie ich denMunga bekam hingen die Kabel im hinteren Bereich der Karosserie im Radkasten blank, abgerissen und brüchig rechts und links hinunter. Durch die Montage eines Kugelkopf (war vorher nur ein Zug-Maul verbaut) hatte ich eine BW NATO Steckdose nachgerüstet. Original ist ja eine Anhängersteckdose 7-pol. Aufbau verbaut, die mir aber durch die Einbauhöhe zu hoch war. Weil einige Leitungen nun dazu kamen, hatte ich wasserdichte Hänselkästen und Verschraubungen mit Zugentlastung verbaut. (auch der TÜV Prüfer hatte den Daumen oben) Es ist eine große Hilfe bei einem Elektroproblem saubere und trockene Messpunkte zu haben. Deswegen hatte ich die Verteilerkästen gewählt.

Es gibt beim Munga ja verschiedene Ausführungen von Schalttafeln die viele Funktionen schalten und anzeigen. Mein Munga hat die Zusatzschalter und Zusatzkontrolllampenbohrung mit Gummistopfen original verschlossen. Normalerweise kann ein Ein/Aus Drehhebelschalter und eine Kontrolllampe im darübergelegten Bereich verbaut werden. (Rundumlicht o. Zusatzhorn nach Schaltplan)Oder ein Ziehschalter Ein/Aus für ein Zusatzheckscheinwerfer. Weil der Suchscheinwerfer an meinem Munga einen gerätebezogenen Schalter hat, wird nur die Spannungsversorgung über eine externe Leitungsscherung angeschlossen.
Anschluss (Sicherungsabgang für Leselampe Beifahrerseite).
Deswegen hat mein Munga keine Zusatzschalter oder Kontrolllampen.

Gruß Majound Helau

MungaSeba Offline

* General


Beiträge: 3.618

23.02.2017 22:20
#19 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Hallo Majo,

einen tollen Munga 8 hast du da
Sieht auf den Bildern super aus.

Gruß
Seba

Majo Offline

Soldat


Beiträge: 17

24.02.2017 06:48
#20 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Hallo Munga Seba!

Dank dir!
Hat auch lange gedauert.Musste anfangs viele Bleche anfertigen. Mein Freund hat ne Werkstatt und dort stand der Munga fast 5 Jahre auf der Bühne.Wir hatten ab und zu an den Wochenenden mal Zeit zum Arbeiten.Ich hatte die Bleche angefertigt und mein Freund hat sie eingeschweißt.Habe viel vom Forum hier gelernt und angeguckt.Bei YouTube gibt es auch supergute Berichte wie
Verschiedene Bauteile ersetzt oder zusammengebaut werden.
Beim Munga ist nicht alles 100% Original aber machmal Muß man ein Kompromiss eingehen.

Gruß Mayo
(Schöne Fastnacht )

mungaist Offline

Gefreiter


Beiträge: 72

24.02.2017 07:02
#21 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Guten Morgen Mayo,

zumindest noch einer, der zu unchristlichen Zeiten schon auf den Beinen ist. Der Vorteil auf den Bildern ist ja, dass man auch beim zweiten oder dritten Hinsehen noch Details entdeckt. Meine Frage: Wozu hast Du denn die Drehwirbel an der Windschutzscheibe und am Einstieg? Mit der Umrüstung auf die Schwenktüren sind die doch eigentlich gegenstandslos geworden. Was knüpfst Du denn damit fest?

Dann Dir ein herzliches "Maye mayoh! (5 Jahre auf dem "Berg des Wahnsinns lassen sich nicht so einfach abschütteln!)
Wolf

Küchenbulle Offline

Major


Beiträge: 762

24.02.2017 07:06
#22 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

unchristlich ??? ganz normal



aber könnte der herr admin nicht den "technischen" teil abschneiden und zum Mungabereich zufügen ;)


wird hier im begrüßungsfred schon langsam a weng spezial

und nu - auf auf und ab ins KVK - üben ;)

mungaist Offline

Gefreiter


Beiträge: 72

24.02.2017 07:54
#23 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Sorry, Holger,

aber recht host!
Wolf

Mister Munga Offline

* General


Beiträge: 3.278

24.02.2017 08:00
#24 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

einige Ergänzungen...
es gibt für die Winterzeit einen zusätzlichen Thermostaten, der in den oberen Kühlerschlauch gesteckt wird und so die Kühlertemperaturphase deutlich optimiert. Dieses steckbare Bauteil wird i.d.R
mit einem Spannband fixiert... als Ergänzung zun den Ausführungen von Pipi.


Kühlerschläuche ...keine Ahnung wie hier so die Dauererfahrungen sind. Ich würde immer die qualitativ hochwertigen gewebeummantelten Schläuche verwenden! auch wenn diese doppelt so teuer wie die reinen Gummischläuche sind.
Platzt der Kühlerschlauch während der Fahrt, ist erfahrungsgemäöß der Motor leider hinüber. Das Risiko von alten Schläuchen ist ebenfalls kaum kalkulierbar!


Zitat
Im Armaturenbrett fehlt ein Ein-/Ausschalter

. Stimmt natürlich nicht. Iritiert hatte mich die Aufteilung, deshalb vermutete ich einen fehlenden Schalter....
man schaut nicht immer so genau hin....
Da ein Lenkradschloss verbaut ist, müsste eigentlich der Anlasserdruckknopf entfallen und ein Drehschalter nach rechts "wandern"..., wenn man es optisch original machen möchte.

Bitte - nur als Hinweise verstehen!!!



Ansonsten hatte der Wagen einmal eine Tonfolgeanlage, wie man am Ausschnitt der Schalter (jetzt Kontrolllampe Warnblinkanlage) sowie an den Befestigungen unterhalb der Windschutzscheibe am Kotflügel erkennen kann. auch hinter dem Scheinwerfer links könnte auf dem Kotflügel ein Gummiverschluss sein.

Karle Offline

Adi


Beiträge: 12.020

24.02.2017 20:02
#25 RE: Neues Mitglied aus dem Kreis MYK -MY Zitat · antworten

Abgeschnitten wird hier garnix.


Aber Holger hat schon recht.

Die Technischen Dinge bitte im Mungabereich ausdiskutieren.





ADI@garageoverlord.ch

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen