Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 176 mal aufgerufen
 Ausrüstung/Bekleidung, Literatur und sonstiges
Frank M38A1 Offline

Leutnand


Beiträge: 349

14.01.2017 22:02
US Schlafsack Zitat · antworten

Moin,
suche einen für die Frau, also mit Artic-Tauglichkeit- 24Std Automatisches Heizwerk-(egal wie)- und schick und nicht so glatt oben damit die 2-3 Extradecken Nachts nicht immer runter rutschen usw....

...so die mir aufgetragene Zielvorgabe-

Wer was passendes loswerden will, bis Ostern muss ich was da haben...

Frank

BBDE Offline

Major


Beiträge: 709

16.01.2017 09:08
#2 RE: US Schlafsack Zitat · antworten

Hallo Frank,

diese Anforderungen kenne ich, wenn auch nicht ganz so ausgeprägt.

Bei uns hat sich, wie sollte es auch anders sein, der US "Extrem cold" sehr gut bewährt und wurde auch von meiner "besseren Hälfte" für sehr gut befunden.

Die Tauglichkeit ist auch für tiefere Temperaturen gegeben.
Auf ein Heizwerk kann man auch verzichten und
nicht so glatt für extra Decken, die man aber nicht auf dem Schlafsack braucht, ist er auch.

Wichtig ist, das die Kälte nicht von unten kommen kann.
Hier zu Ostern 2015 bei -°C Zweistellig, da war doch was?


Der "moderne" Modular Schlafsack soll wohl auch nicht so schlecht sein.
Modular ist jedoch nicht neu und funktionierte schon früher (hier mit Arctic Regular) nur eben schwerer,größer und Pflegeintensiver.


Um den Schlafsack innen "Vorzuheizen" kann man entweder den Klassischen Ziegelstein nehmen, der nach dem Grillen auf Temperatur gebracht wurde,
oder mit den Taschenöfen. Je nach Anzahl ist damit auch die Temperatur stufenlos zu Regeln.

Die Liner gibt es in WK2 (links), als auch neumodischer von z.B. der Holländischen Armee (rechts).


Mehr als eine Decke auf den Schlafsack zu legen bringt nicht soviel als besser eine "kuscheldecke" mit in den Schlafsack zu nehmen.


Der Comforter aus den 50er Jahren (der untere) ist auch nicht schlecht, kommt aber nicht an den Extrem cold ran.


Zum Extrem Cold Schlafsack gehöhrt auch diese modische "Schlafmütze" in ansprechendem grün. (Erwin konnte sich das Grinsen mal wieder nicht verkneifen)


Mein Tipp ( und durch meine Frau schon lange praktiziert):
Extrem cold mit Innen Liner, einer "kuschligen" Decke, Außen Liner, auf Feldbett mit Isolierender Unterlage.
Zugegeben hat der Schafsack damit ein Packmaß jenseits von gut und böse, aber er ist jeden cm³ Wert.
Ein Zeltheizofen ist auch nett, damit das Zelt nicht frostig ist wenn man in den Schlafsack schlüpft und diesem wieder entschlüpft.
Ostern ist diesmal wieder später als

"na Sie Wissen schon"

Grüße
Frank

Frank M38A1 Offline

Leutnand


Beiträge: 349

16.01.2017 19:12
#3 RE: US Schlafsack Zitat · antworten

Jou,
sowas von hysterisch kommt mir auch nicht nochmal ins Hexi...

denke es geht in Richtung US Army Marines MSS Goretex Modular Sleeping camouflage wie auf dem pic. Damit ICH dann nicht im Zelt hysterisch werde und Augenkrebs bekomme werde ich die woodland-Hülle gegen eine aus NL 1958 in od/Baumwolle tauschen. Für die "Holländerin" angemessen...
Dazu innen eine von den pieksigen grünen Decken damit die Durchblutung der Haut in Fahrt kommt.

Letzteres wäre eigentlich meine Aufgabe, das in gang zu bringen aber einer muss sich ja auch um den Yukon kümmern (wenn einer dawär...


VG Frank

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen