Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 316 mal aufgerufen
 VW 183 Iltis
Karle Offline

Adi


Beiträge: 12.189

29.12.2015 21:06
Motorenwäsche einmal anders. Zitat · antworten

Da die Ilse nunmehr seit 9 Wochen nicht bewegt wurde, wollten wir am Sonntag ne kleine Ausfahrt machen.

Also ab ins Auto.
Knochen rein
Zündung an.
Benzinpumpe tickert.
Anlasser, aber die Kiste will net.


Flugs mal den Berg runter anspringen lassen. Nix

Ok..
Mit dem Munga die Ilse abgeschleppt und wieder in die Garage geschoben.

Ausfahrt mit dem Munga gemacht.

Heute endlich dazu gekommen nach der Ursache des Problems zu suchen.

Sowas hab ich noch net gesehen.
Wusste garnicht, wieviel Benzin in einen Motor passt.

Anscheinend hatte sich das Schwimmerventil verklemmt und die Benzinpumpe hat mal lustig den Inhalt vom Tank in den Motor gepumpt.

Kurbelgehäuse komplett gefüllt.

Mich wundert, daß die ÖL-Benzin Soße nicht schon aus dem Auspuff gelaufen ist.

Alles abgelassen, Ölfilter neu. Neues Öl.

Neues Nadelventil.

Mit eines seeehr flauen gefühl im Magen den Wagen angelassen.
Und siehe da. Summt wie ein Bienchen.

Was meint ihr, kann ich so wieder fahren, oder sollte ich sicherhaltshalber nochmals das ÖL wechseln.

Eines ist sicher, so sauber war der Motor innen seit vielen Jahren nicht mehr.

ADI@garageoverlord.ch

heinzi Offline

Major


Beiträge: 715

30.12.2015 06:36
#2 RE: Motorenwäsche einmal anders. Zitat · antworten

servus Karle,
ich würde nachdem der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat nochmal einen Ölwechsel machen, sozusagen als Spülung. Kannst ja mal in den Auspufftopf ein 5mm Loch bohren an der tiefsten Stelle, dann weißt Du, ob das Zeug auch in die Abgas-Anlage gelangt ist. Wenn sich da was angesammelt (kann es dann auslaufen) hat könnte dieser dann zu brennen anfangen, dann wird es ganz schön warm werden. Ist mir mal passiert bei einer Probefahrt mit dem Lkw, da hat es dann Stichflammen aus dem Endrohr gegeben, wohlgemerkt es war ein Diesel beim Benziner wird das etwas schlimmer sein wegen dem Flammpunkt.
gruß heinz

Karle Offline

Adi


Beiträge: 12.189

30.12.2015 18:52
#3 RE: Motorenwäsche einmal anders. Zitat · antworten



Stimmt.

Was da Spritt reingelaufen ist


Werd wohl die Auspuffanlage zerlegen müssen.

Net daß mit dir Kiste Abfackelt.

ADI@garageoverlord.ch

Küchenbulle Offline

Major


Beiträge: 780

31.12.2015 09:32
#4 RE: Motorenwäsche einmal anders. Zitat · antworten

oder ne ilse mit nachbrenner

«« Winter 2016
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen